vergrößernverkleinern
Metta World Peace hat nun seinen Namen mit dem seiner zweiten Ehefau Maya Ford kombiniert
Metta World Peace hat nun seinen Namen mit dem seiner zweiten Ehefau Maya Ford kombiniert © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der frühere NBA-Star Ron Artest ändert schon wieder seinen Namen - wegen seiner Ehefrau. Bereits mehrfach hatte der Ex-Lakers-Spieler zuletzt für Wirbel gesorgt.

Dieser Mann ist doch immer wieder für eine Überraschung gut: Ron Artest junior aka Metta World Peace aka Pandas Friend heißt nun wieder mal anders. 

Weil er kürzlich seine Freundin Maya Ford heiratete, will der frühere NBA-Star fortan nun Metta Ford-Artest genannt werden. Das verriet der 40 Jahre alte Ex-Spieler der Los Angeles Lakers in der Netz-Sendung Inside the Green Room with Danny Green.

Zur Erinnerung: 2011 hatte Artest seinen Namen zunächst in Metta World Peace abgewandelt. Die Begründung klang seinerzeit nahezu brillant: "Ich hatte Ron Artest satt, es ist ein Schimpfwort", sagte er der Los Angeles Times: "Und wenn Fans wütend auf mich werden, können sie nicht sagen: 'Ich hasse Weltfrieden'."

Anzeige

Metta wiederum ist ein buddhistischer Begriff, der "liebende Güte" bedeutet. Bei der Namensfindung soll Artest, einst eigentlich für seine eher rustikale Spielweise bekannt, übrigens eine Wahrsagerin geholfen haben.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Gerüchte um Panda Friend

Kurios: Der frühere Small Forward, jahrelang als Skandalnudel der NBA verschrien, nachdem er unter anderem an einer Massenschlägerei beteiligt war und gestand, in Spielpausen Alkohol konsumiert zu haben, soll nach seinem Wechsel ins Ausland 2014 seinen Namen noch ein weiteres Mal geändert haben.

Während seiner Zeit in China kursierten Gerüchte, aus Metta World Peace sei Panda Friend geworden. Nun also der womöglich dritte Streich: in Metta Ford-Artest.

"Ich habe das letzte Bild meiner Frau genommen und es zu meinem hinzugefügt", erklärte er dazu jetzt.

Weitere NBA-Stars ändern ihre Namen

Artest ist keineswegs der erste NBA-Star, der seinen Namen änderte. In der Reihe seiner Vorgänger finden sich durchaus prominente Akteure, darunter Kareem Abdul-Jabbar, Hakeem Olajuwon, World B. Free und Bison Dele.

Meistgelesene Artikel

Artest ist jedoch der erste NBA-Spieler, der seinen Namen gleich mehrfach geändert hat. 

Bliebe noch festzuhalten, dass er den Namen seiner ersten Frau, Kimsha Hatfield, einst nicht annahm - und von seiner jetzigen Gattin womöglich schlichtweg Ron gerufen wird.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image