vergrößernverkleinern
Patty Mills (l.) spendet sein Gehalt an Organisationen der Black-Lives-Matter-Bewegung
Patty Mills (l.) spendet sein Gehalt an Organisationen der Black-Lives-Matter-Bewegung © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Patty Mills spendet sein Gehalt für die Restsaison in der NBA an Organisationen der Black-Lives-Matter-Bewegung. Mehr als eine Million Dollar kommt zusammen.

Der australische NBA-Profi Patty Mills von den San Antonio Spurs will rund eine Millionen Dollar an Organisationen für soziale Gerechtigkeit spenden - exakt den Betrag, den er für die mindestens acht anstehenden Spiele beim Restart der Basketball-Profiliga erhält. Das teilte der 31-Jährige in einem Video in den Sozialen Medien mit. 

Konkret sollen die 1.017.818,54 Dollar (898.179,06 Euro) den Organisationen "Black Lives Matter Australia" und "Black Deaths in Custody" sowie einer Kampagne namens "We Got You", die sich für die Beendigung des Rassismus im australischen Sport einsetzt, zugute kommen.

"Ich spiele in Orlando, weil ich kein Geld auf dem Tisch liegen lassen möchte, das direkt an schwarze Gemeinschaften gehen könnte", sagte Point Guard Mills. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

22 Teams bestreiten ab dem 30. Juli in Disney World in Orlando/Florida jeweils noch acht Partien der regulären Spielzeit, um die Playoff-Setzliste auszuspielen. Danach starten die 16 besten Teams in die Meisterrunde. Mills' Spurs (27 Siege, 36 Niederlagen) haben nur noch geringe Chancen auf ein Playoff-Ticket. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image