Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - NBA-Chef Adam Silver plant, den für Dezember terminierten Saisonstart erneut hinauszuzögern. Es droht eine Überschneidung mit den Olympischen Spielen in Tokio.

Geht es nach NBA-Chef Adam Silver, dann soll die nächste Saison noch später beginnen, als ohnehin schon aufgrund der Folgen der Corona-Pandemie geplant.

"Der 1. Dezember fühlt sich, da wir uns durch diese Saison arbeiten, etwas früh an für mich", sagte Silver während der auf dem TV-Sender ESPN ausgetragenen Draft-Lotterie. 

"Unser erstes Ziel ist, Fans wieder in die Arenen zu bekommen", so der Commissioner weiter. Bezüglich einer möglichen Verschiebung des Saisonstarts kündigte Silver Gespräche mit der National Basketball Players Association (NBPA) an, der Spielergewerkschaft der NBA.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Traditionell beginnt die NBA-Saison im Oktober und endet im Juni mit den NBA Finals. Weil die Saison jedoch aufgrund der Pandemie von Mitte März bis Ende Juli vier Monate lang pausiert wurde, endet die laufende Saison mit den Playoffs erst im Oktober. (Spielplan der NBA-Playoffs)

Meistgelesene Artikel

Dementsprechend wurde auch der Start der kommenden Saison angepasst. Bislang führte die NBA diesbezüglich den 1. Dezember als Starttermin an.

(Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)

Was ein noch späterer Saisonstart für die Teilnahme der NBA-Stars an den Olympischen Spielen in Tokyo 2021 bedeuten würde, ist noch unklar. Eine Unterbrechung der NBA-Saison könnte die Lösung sein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image