vergrößernverkleinern
Jarrett Allen konnte keinen einzigen Punkt aus dem Spiel heraus erzielen, holte dafür aber 17 Rebounds
Jarrett Allen konnte keinen einzigen Punkt aus dem Spiel heraus erzielen, holte dafür aber 17 Rebounds © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gegen die Toronto Raptors verlieren die Brooklyn Nets auch in Spiel drei. Jarrett Allen liefert ein Kuriosum, während Toronto kurz vor dem Einzug in Runde zwei steht.

Was für eine Gala des Meisters!

Beim 117:92-Sieg der Toronto Raptors gegen die Brooklyn Nets erlaubten die Kanadier ihren völlig überforderten Kontrahenten gerade einmal eine Trefferquote von 33,3 Prozent aus dem Feld.

Aber nicht nur unter dem eigenen Korb war der Meister ständig Herr der Lage, auch auf der anderen Seite des Courts überzeugten die Raptors mit 50,5 Prozent aus dem Feld. Vor allem Pascal Siakam schwang sich einmal mehr zum Topscorer auf und war mit 26 Punkten erfolgreichster Akteur des Abends.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Tatkräftige Unterstützung erhielt er von Fred VanVleet. Der Shooting Guard kam auf ebenfalls beeindruckende 22 Punkte - 18 davon erzielte er von jenseits der Drei-Punkte-Markierung. Dazu schielte Kyle Lowry mit elf Punkten, zehn Rebounds und sieben Assists schon Richtung Triple-Double.

Meistgelesene Artikel

Mit dieser Power an beiden Enden des Spielfelds ließen die Raptors zu keinem Zeitpunkt des Spiels auch nur den Hauch eines Zweifels aufkommen, dass sie nach diesem Spiel mit 3:0 in der Serie führen würden. Schon zur Halbzeit lagen sie mit 57:42 in Front und bauten diesen Vorsprung am Ende auf 25 Zähler aus.

Allen mit Kuriosum

Für ein Kuriosum auf Seiten der Nets sorgte hingegen Jarrett Allen. Der Center schnappte sich überragende 17 Rebounds, unternahm aber nicht einen einzigen Wurfversuch aus dem Feld. Seine vier Punkte erzielte er allesamt von der Freiwurflinie.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang! 

Damit haben die Toronto Raptors bereits im vierten Spiel die Möglichkeit, alles klar zu machen und in die Conference Semifinals einzuziehen. (NBA, Playoffs: Brooklyn Nets - Toronto Raptors, Montag ab 0.30 Uhr im SPORT1-Liveticker) Gegner dort ist der Sieger aus dem Duell Boston Celtics gegen die Philadelphia 76ers.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image