Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach Spiel sechs der Finals feiern die Los Angeles Lakers den 17. Titel der Franchisegeschichte. LeBron James findet danach deutliche Worte für die Trophäe.

Bereits zum vierten Mal holt sich LeBron James in seiner NBA-Karriere einen Meisterschaftsring.

Wie erlösend dieser Erfolg für den 35-Jährigen war, zeigen seine Worte, die er nach der Finalserie gegen die Miami Heat an die Larry O'Brien-Trophy richtete.

"Ich kann es nicht glauben, dass du mich die letzten vier Jahre betrogen hast. Was lief da schief bei dir?" fragte er den Pokal, den er zusammen mit seiner Finals-MVP-Auszeichnung in den Armen hielt. Er gab der Trophäe auch gleich ein Versprechen mit: "Ich werde deinen Arsch nach Hause bringen, wenn das Licht aus ist."

Anzeige

Zu sehen ist diese Szene im Online-Tagebuch (ab 0:58 Minute) von Teamkollege JaVale McGee, der die Zeit in der Bubble festgehalten hatte.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dieser Dirty Talk ist der Endpunkt einer vierjährigen Titeldürre - es war die längste titellose Zeit für James seit dem ersten Meistertitel 2012. Zuletzt triumphierte er mit den Celveland Cavaliers in einem NBA-Final. Zu stark war das Superteam der Golden State Warriors in dieser Zeit.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Dazu erforderte das Wiederaufbauprojekt der Los Angeles Lakers länger als gedacht. Seit zweieinhalb Jahren ist der nun viermalige Finals-MVP bereits in der Stadt der Engel, aber eine Leistenverletzung und Trainerprobleme warfen den Superstar immer wieder zurück. In der vergangenen Saison verpasste er sogar die Playoffs - zuletzt war ihm dieses Malheur 2005 in seiner zweiten NBA-Saison unterlaufen.

Meistgelesene Artikel

Aber diese Phase ist nun vorbei und James ist in den erlauchten Kreis um Danny Green, Robert Horry und John Salley eingetreten. Nur diesen vier Spielern ist es in der Geschichte der NBA gelungen, mit drei verschiedenen Teams Meister zu werden. Dazu ist James der einzige Spieler, der mit drei verschiedenen Teams Finals MVP wurde.

Wahrlich ein Grund zum Feiern bis das Licht ausgeht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image