vergrößernverkleinern
LaMelo Ball lieferte eine starke Leistung ab
LaMelo Ball lieferte eine starke Leistung ab © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Dallas Mavericks kassieren gegen die Charlotte Hornets eine bittere Pleite. Neuzugang LaMelo Ball wirft das Team von Michael Jordan von der Bank aus zum Sieg.

Bittere Pleite für die Dallas Mavericks.

Gegen die Charlotte Hornets stand für die Mavs in der Nacht eine 99:118-Niederlage auf der Anzeigentafel im heimischen American Airlines Center.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

Überragender Akteur der Partie war aber ausnahmsweise nicht Luka Doncic, sondern Youngster LaMelo Ball. Im NBA-Draft hatte das Team von Michael Jordan den Sprössling des Ball-Clans kürzlich in der ersten Runde ausgewählt, nun zahlt der Point Guard zurück.

Auch interessant

Von der Bank kommend erzielte Ball gegen die Mavs 22 Punkte - so viele wie kein anderer Akteur seiner Mannschaft. Ohnehin zeigte sich die Bank der Hornets bärenstark. Auch Miles Bridges konnte sich mit 20 Punkten in die Scorerliste eintragen. Bei den Startern machte es Terry Rozier mit 18 Zählern am besten. (Alle Spiele und Ergebnisse)

Die Dallas Mavericks erwischten dagegen alles andere als einen guten Tag. Mit 18 Punkten war Tim Hardaway Jr. bester Werfer. Superstar Luka Doncic brachte es in 24 Minuten nur auf magere zwölf Zähler. Der Deutsche Maxi Kleber kam von der Bank immerhin auf zwölf Punkte.

Celtics schlagen Grizzlies

Einen guten Abend erwischten derweil die Boston Celtics. Gegen die Memphis Grizzlies gelang ein 126:107-Erfolg. Vor allem Jaylen Brown konnte zeigen, was in ihm steckt. Mit 42 Punkten erzielte er so viele Zähler wie noch nie zuvor in seiner Karriere. (NBA-Tabelle)

Daniel Theis stand erneut als Starter auf dem Parkett und brachte es auf zwölf Zähler. Bei den Grizzlies tat sich Jonas Valanciunas mit 20 Punkten als bester Werfer hervor. 

Einen Sieg feiern konnten zudem auch die Los Angeles Clippers. Gegen die Portland Trail Blazers gelang ein 128:105-Erfolg. Bester Werfer war Superstar Kawhi Leonard mit 28 Punkten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image