vergrößernverkleinern
Luka Doncic sammelte gegen die Wolves nur 15 Punkte
Luka Doncic sammelte gegen die Wolves nur 15 Punkte © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim klaren Sieg bei den Minnesota Timberwolves leistet sich Luka Doncic eines seiner schwächeren Spiele. Zum Sieg trägt die Texaner ein anderer Superstar.

Die Dallas Mavericks bleiben in der Western Conference im Playoff-Rennen. (Alles Wichtige zur NBA)

Mit dem lockeren 128:108 bei den Minnesota Timberwolves feierten die Texaner ihren zweiten Sieg in Folge. In der West-Tabelle liegen sie mit 23 Siegen und 19 Niederlagen auf Platz sieben.

Doncic kommt nur auf 15 Punkte

Der deutliche Sieg gelang den Gästen trotz einer unterdurchschnittlichen Leistung ihres Superstars Luka Doncic. (Tabellen der NBA)

Anzeige

Der Slowene, der in den drei Spielen zuvor im Schnitt 39 Punkten auflegte, kam lediglich auf 15 Punkte, 4 Rebounds und 4 Assists. Nach der ersten Halbzeit hatte er nur magere fünf Punkte auf seinem Konto, traf zwei seiner neun Wurfversuche.

Erst in der zweiten Halbzeit trat er wieder häufiger als Scorer in Erscheinung und hatte seinen Anteil daran, dass die Mavs in eimem starken dritten Viertel (32:18) die Weichen auf Sieg stellten.

Meistgelesene Artikel

Stärkster Maverick war in Minneapolis Kristaps Porzingis mit 29 Punkten und 9 Rebounds.

"Wenn wir wirklich das beste Team sein wollen, müssen wir solche Spiele gewinnen", sagte der Lette. "Solche Spiele darfst du nicht vergeigen."

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Für die Timberwolves (10-34), die im Westen praktisch kaum noch Chancen auf die Playoffs haben, traf Rookie Anthony Edwards mit 29 Zählern am besten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image