vergrößernverkleinern
Donovan Mitchell von den Utah Jazz hat sich am Knöchel verletzt
Donovan Mitchell von den Utah Jazz hat sich am Knöchel verletzt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Utah Jazz bangen um ihren Superstar Donovan Mitchell. Dem besten NBA-Team der laufenden Saison droht das Ende des Höhenflugs.

Ist es das Ende des Höhenflugs?

Die Utah Jazz dominieren in der NBA und sind aktuell mit einer Bilanz von 42 Siegen und 14 Niederlagen das beste Team. Der Außenseiter stellt die Favoriten in den Schatten. 

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Doch nun zittern die Jazz um ihren Superstar Donovan Mitchell. Beim 119:111 gegen die Indiana Pacers musste der Guard neun Minuten vor Schluss von zwei Helfern gestützt das Feld verlassen und in die Kabine gebracht werden. 

Mitchell droht lange Pause

Zuvor war Mitchell beim Versuch, einen langen Pass zu blocken, mit seinem Fuß unter Pacers-Guard Edmond Summer gelandet und blieb liegen. 

Meistgelesene Artikel

Der 24-Jährige wurde umgehend untersucht. Röntgenbilder zeigten bei Mitchells Knöchel eine Verstauchung, berichtete Adrian Wojnarowski von ESPN. Der Experte erklärte weiter, dass Mitchell am Samstag eine MRT-Untersuchung erhält. (SERVICE: Alles zur NBA)

"Natürlich hoffen wir, dass es nichts Ernstes ist", sagte Trainer Quin Snyder. Der Coach weiß, welch großer Rückschlag eine schwere Verletzung wäre. 

Mitchell agierte zuletzt in Topform und war einer der besten Spieler der Liga. Der All-Star-Guard erzielte im April durchschnittlich 31,0 Punkte pro Spiel, so viele wie seit Karl Malone niemand mehr in einer Jazz-Uniform. Mitchell erzielte vor der Pacers-Partie in vier Spielen in Serie mindestens 35 Punkte, in drei der vier Begegnungen kam er sogar auf mehr als 40 Zähler.

Die Jazz drehten derweil auch ohne Mitchell die Partie gegen die Pacers in der Schlussphase dank Rudy Gobert. Der Franzose steuerte 13 Punkte und überragende 23 Rebounds bei. 

Weiter in der Spur sind auch die Brooklyn Nets. 

Durant führt die Nets zum Sieg

Das Superstar-Team bezwang die Charlotte Hornets mit 130:115 und weist eine Bilanz von 28:18 auf. Kevin Durant war mit 25 Punkten und 11 Rebounds herausragend. 

Im Osten bleiben die Nets dennoch nur auf Rang zwei.

Denn Spitzenreiter Philadelphia 76ers gewann im Duell der Topteams gegen die Los Angeles Clippers dank der 36 Punkte und 14 Rebounds von Joel Embiid und verteidigte mit 39 Siegen bei 17 Pleiten Rang eins. (SERVICE: Tabelle der NBA)

Einen Rückschlag gab es für die Dallas Mavericks. Das Team verlor gegen die New York Knicks mit 109:117. 

Randle stiehlt Doncic die Show

Mavs-Superstar Luka Doncic wurde trotz seiner 22 Punkte, 19 Assists und 8 Rebounds die Show gestohlen. 

Knicks-Anführer Julius Randle kam auf satte 44 Punkte,10 Rebounds und 7 Rebounds. Randle versenkte 7 Dreier.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image