vergrößernverkleinern
Tony Romo von den Dallas Cowboys
Tony Romo von den Dallas Cowboys © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tony Romo von den Dallas Cowboys muss nicht am linken Schlüsselbein operiert werden. Das ergaben weitere Untersuchungen am Montag.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Demnach erlitt der 35-Jährige keine Verletzungen an den Bändern und Muskeln. Der Quarterback fehlt den Cowboys aber mindestens in den nächsten sieben Spielen.

Bereits 2010 erlitt er die gleiche Verletzung und musste zehn Wochen aussetzen.

Anzeige

Romo brach sich das linke Schlüsselbein im Spiel gegen die Philadelphia Eagles (20:10) im dritten Viertel bei einem Sack von Eagles-Linebacker Jordan Hicks.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image