vergrößernverkleinern
ATHLETICS-GBR-DIAMOND-BIRMINGHAM
ATHLETICS-GBR-DIAMOND-BIRMINGHAM © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Receiver Marquise Goodwin kann sich bei den US-Trials im Weitsprung nicht für die Olympischen Spiele in Rio qualifizieren. Der Weltjahresbeste wird nur Siebter.

Marquise Goodwin muss seinen Traum von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro begraben.

Der Wide Receiver der Buffalo Bills wurde bei den US-Trails der Leichtathleten im Weitsprung nur Siebter und verpasste so eines der drei Tickets.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mit 8,45 Meter hielt Goodwin die Weltjahresbestweite, kam in Eugene aber "nur" auf 8,25 Meter. 2012 hatte er in London bei den vergangenen Spielen den zehnten Rang erreicht.

Anzeige

Nun kann sich der 25-Jährige ganz auf den Kampf um einen Kaderplatz bei den Bills konzentrieren. Ende Juli beginnt die Vorbereitung. In der vergangenen Saison fing Goodwin zwei Bälle für 24 Yards.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image