vergrößernverkleinern
Tom Brady will seinen Spitznamen als Marke schützen lassen
Tom Brady will seinen Spitznamen als Marke schützen lassen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tom Brady will seinen Spitznamen als Marke schützen lassen. MLB-Franchise New York Mets hat damit allerdings ein Problem und grätscht via Twitter dazwischen.

Tom Brady bekommt beim Markenschutz Probleme aus dem Baseball.

Der Quarterback von Super-Bowl-Champion New England Patriots will seinen Spitznamen "Tom Terrific" für kommerzielle Zwecke schützen lasen und hat deshalb beim US-Patentamt einen entsprechenden Antrag eingereicht. Den New York Mets aus der Major League Baseball (MLB) gefällt das aber gar nicht.

Mets beanspruchen Namen für Ex-Star Tom Seaver

"Hey, USPTO (United States Patent and Trademark Office, d. Red.), bei allem Respekt für Tom Brady, für uns gibt es nur einen Tom Terrific", schrieb der Klub bei Twitter. Pitcher Tom Seaver (74), 1969 mit den Mets World-Series-Gewinner, wurde schon vor 50 Jahren so genannt. Ursprünglich war Tom Terrific allerdings der Name einer US-Zeichentrickserie.

Anzeige

Fans der Mets machten ihrem Ärger über den Vorstoß Bradys in den Sozialen Medien Luft. Der sechsmalige Super-Bowl-Champion will den Namen unter anderem für eine Bekleidungslinie nutzen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image