vergrößernverkleinern
Stephon Gilmore hat ein von Mobbing betroffenes Mädchen zu einem Spiel der Patriots eingeladen
Stephon Gilmore hat ein von Mobbing betroffenes Mädchen zu einem Spiel der Patriots eingeladen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Großartige Aktion von Stephon Gilmore. Der Cornerback der New England Patriots lädt ein von Mobbing betroffenes Mädchen zu einem NFL-Spiel der Pats ein.

Mit dieser Einladung hätte sie wohl nicht gerechnet.

In einer Folge der amerikanischen News-Serie StreetStories erzählt die Mutter eines zwölfjährigen Mädchens, dass ihre Tochter in der Schule massiv gemobbt wird, weil sie Football spielt. Das Mädchen aus dem US-Bundesstaat Rhode Island spielt im heimischen Footballteam - unter lauter Jungen, und muss sich dafür von ihren Mitschülern anfeinden lassen.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

"Sie wird gemobbt, weil sie Football spielt und sie wird gemobbt, weil sie mit den Jungs spielt und das Spiel liebt. Manchmal will sie am Montagmorgen gar nicht in die Schule, weil sich ihre Mitschüler über sie lustig machen", erzählt die Mutter der Zwölfjährigen.

Mädchen spielt als Cornerback

Quinn ist auf dem Feld als Wide Receiver, Safety und Cornerback aktiv. Dabei trägt sie die Rückennummer 24, genau wie Patriots-Cornerback und Super-Bowl-Sieger Stephon Gilmore.

Dieser hat nun Wind von der Story bekommen und sich entschlossen, die Nachwuchsspielerin einzuladen. Bei Twitter postete er die Story und schrieb an seine Follower: "Sie repräsentiert die Nummer 24. Ich würde mich freuen, dich kennen zu lernen, Quinn. Wenn irgendjemand von euch sie kennt, dann schreibt mir. Hoffentlich würde sie ein Spiel der Patriots genießen."

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Gilmore will Treffen arrangieren

Auch mit den US-amerikanischen Medienvertretern hat Gilmore die Lage des Mädchens bereits diskutiert. "Es ist eine traurige Situation, aber ich freue mich für sie. Ich bin glücklich, dass sie fokussiert ist und Spaß daran hat, Football zu spielen. Hoffentlich kann ich sie bald kontaktieren", so der 29-Jährige.

Meistgelesene Artikel

Sollten Gilmore und das Mädchen aufeinander treffen, hat sich der Super-Bowl-Sieger bereits die passenden Worte parat gelegt. 

"Egal, was es ist - im Unterricht oder im Sport - tue, was du liebst, und lass dir nie von niemandem sagen, dass du nichts tun kannst. Frauen können spielen, was sie wollen. Das ist eine Sache, die ich ihr sagen würde."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image