Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Washington Capitals müssen in der Serie gegen die New York Rangers den Ausgleich hinnehmen. Im Madison Square Garden fangen sie sich ein Blitztor ein.

Die Washington Capitals haben im Playoff-Viertelfinale der NHL gegen die New York Rangers den Ausgleich hinnehmen müssen.

Das Team aus der Hauptstadt verlor das zweite Spiel der Best-of-Seven-Serie 2:3. (Die NHL-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US)

Der deutsche Ersatzgoalie Philipp Grubauer stand erneut nicht im Aufgebot der Capitals.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Chris Kreider (1.) mit einem Blitztor sowie Dan Boyle (16.) und Derick Brassard (47.) trafen im heimischen Madison Square Garden für New York, das beste Team der regulären Saison.

Jewgeni Kusnezow (34.) und Superstar Alex Owetschkin (51.) verkürzten für die Capitals.

Im dritten Spiel am Montag genießt Washington erstmals Heimrecht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image