vergrößernverkleinern
2015 NHL Stanley Cup Final - Media Day
2015 NHL Stanley Cup Final - Media Day © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Superstar Patrick Kane (26) von Stanley-Cup-Sieger Chicago Blackhawks ist als Folge der polizeilichen Ermittlungen wegen Vergewaltigungsverdachts vom Titel eines Videospiels verbannt worden.

Statt des geplanten Gemeinschaftsbildes mit Jonathan Toews wird auf der Packung von "NHL 16" nun ausschließlich der Blackhawks-Kapitän gezeigt.

"In Anbetracht der laufenden Ermittlung um Patrick Kane wird er nicht auf dem Cover zu sehen sein und nicht an Werbemaßnahmen für NHL 16 teilnehmen", teilte Videospielentwickler EA Sports in einer Stellungnahme mit.

Anzeige

Kane steht unter Verdacht, eine Frau am ersten August-Wochenende in seinem Haus in Hamburg/New York missbraucht zu haben. Nach Informationen der Buffalo News trug das vermeintliche Opfer unter anderem Bisswunden an der Schulter und einen Kratzer am Bein davon.

Die Frau hat sich angeblich nach der Attacke sofort in ein Krankenhaus begeben und untersuchen lassen. Anklage gegen Kane wurde noch nicht erhoben.

Der Ausnahmekönner ist nicht zum ersten Mal Ziel von Ermittlungen. 2009 war der Außenstürmer, zwei Jahre zuvor als Nummer eins gedraftet, mit seinem Cousin auf einen Taxifahrer losgegangen, da dieser die 20 Cent Wechselgeld nicht hatte rausgeben können.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image