vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl spielt seit 2015 bei den Edmonton Oilers
Leon Draisaitl konnte die Niederlage der Edmonton Oilers nicht verhindern © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Leon Draisaitl macht bei der Niederlage seiner Edmonton Oilers eine unglückliche Figur. Philipp Grubauer avanciert beim Sieg der Washington Capitals zum Matchwinner.

Nach drei Siegen in Folge sind die Edmonton Oilers mit Nationalspieler Leon Draisaitl in der NHL wieder aus dem Tritt gekommen. Die Oilers verloren 2:5 gegen die San Jose Sharks und bleiben mit 58 Punkten aus 63 Spielen Drittletzter im Westen. (Tabellen der NHL)

Auch Draisaitl erwischte keinen guten Tag, ihm gelang kein Scorerpunkt, zudem stand der Stürmer gleich bei drei Gegentoren auf dem Eis.

Grubauer Matchwinner bei Capitals-Sieg

Einen deutlich erfreulicheren Abend hatte der deutsche Torhüter Philipp Grubauer, der beim 3:2-Sieg der Washington Capitals gegen die Ottawa Senators mit 28 Paraden einer der Matchwinner war. (Spielplan und Ergebnisse der NHL)

Damit rangieren die Capitals auf Platz vier in der Eastern Conference und haben die Playoffs weiterhin im Blick.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image