vergrößernverkleinern
Korbinian Holzer spielt bei den Anaheim Ducks
Korbinian Holzer spielt bei den Anaheim Ducks © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Mit Korbinian Holzer auf dem Eis beenden die Anaheim Ducks ihre Pleitenserie. Tom Kühnhackl siegt mit Pittsburgh, muss wegen einer Verletzung aber früh vom Eis.

Mit dem deutschen Eishockey-Nationalspieler Korbinian Holzer sind die Anaheim Ducks in der NHL in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Beim ersten Einsatz des gebürtigen Münchners seit zwei Wochen beendeten die Ducks bei den Buffalo Sabres durch ein 4:3 nach Verlängerung ihre Negativserie von zuvor drei Niederlagen. Holzer stand in seinem 14. Saisonspiel 8:58 Minuten auf dem Eis.

Kühnhackl droht auszufallen

Nur Kurzarbeit verrichtete unterdessen Holzers Nationalmannschaftskollege Tom Kühnhackl für  Titelverteidiger Pittsburgh Penguins. Beim 5:4-Sieg des NHL-Champions gegen die Vegas Golden Knights kam der 26-Jährige gerade einmal 108 Sekunden zum Einsatz.

(DAZN zeigt die NHL live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Der 26-Jährige schied bereits im ersten Drittel wegen einer nicht näher benannten Blessur am Unterkörper aus. Erst am Donnerstag sei mit genaueren Informationen zu rechnen, sagte Penguins-Coach Mike Sullivan.

Überhaupt nicht auf dem Eis stand Nationaltorhüter Philipp Grubauer beim 3:2-Erfolg der Washington Capitals bei den Columbus Blue Jackets.

Grubauer musste nach seinem entscheidenden Fehler bei der vorherigen 3:4-Niederlage gegen die Golden Knights wieder seinem Konkurrenten Braden Holtby den Vortritt lassen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image