vergrößernverkleinern
Sean Couturier schied mit den Philadelphia Flyers aus den Playoffs aus
Sean Couturier schied mit den Philadelphia Flyers aus den Playoffs aus © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Sean Couturier von den Philadelphia Flyers erzielt bei der Niederlage gegen Pittsburgh einen Hattrick. Er hatte sich vor Spiel fünf das Innenbandriss gerissen.

Der kanadische Stürmer Sean Couturier hat in den Playoffs der NHL mit einem Innenbandriss im rechten Knie einen Hattrick erzielt. Beim 5:8 seiner Philadelphia Flyers gegen den Meister Pittsburgh Penguins gelangen Couturier (25) neben den drei Toren zwei Vorlagen. Philadelphia scheiterte durch die Niederlage mit 2:4 am Erzrivalen.

"Es war meine Entscheidung. Aber ich hatte die Unterstützung vom Staff, vom Team und von der medizinischen Abteilung", sagte Couturier. Normalerweise hätte die Verletzung eine Pause von vier Wochen nach sich gezogen, für die Playoffs biss der Center auf die Zähne. 

(Die NHL-Playoffs live bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Couturier hatte sich bereits vor Spiel fünf im Training verletzt. Beim 4:2-Sieg erzielte er das vorentscheidende 3:2.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image