vergrößernverkleinern
NHL: New York Islanders unterliegen Philadelphia Flyers. Thomas Greiss hielt gegen die Philadelphia Flyers zwölf von 13 Schüssen
Thomas Greiss hielt gegen die Philadelphia Flyers zwölf von 13 Schüssen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die New York Islanders kommen zuhause unter die Räder. Daran ändert auch die Einwechslung von Goalie Thomas Greiss nichts mehr.

Torhüter Thomas Greiss (33) hat mit den New York Islanders in der NHL eine böse Heimpleite kassiert.

Im Spiel gegen die Philadelphia Flyers löste der Füssener Anfang des zweiten Drittels nach dem Gegentreffer zum 0:3 Robin Lehner im Kasten ab, am Ende verloren die Islanders 1:4.

Meistgelesene Artikel

Greiss mit deutlich besserer Quote

Stürmer Tom Kühnhackl und Verteidiger Dennis Seidenberg gehörten am Sonntag nicht zum Aufgebot der Islanders, die als Zweiter der Metropolitan Division weiter klar auf Playoff-Kurs liegen.

Anzeige

Greiss hielt nach seiner Einwechslung zwölf von 13 Schüssen. Lehner hatte bei 13 Schüssen der Flyers dreimal hinter sich greifen müssen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image