vergrößernverkleinern
Carolina Hurricanes v Florida Panthers Florida Panthers Head coach Bob Boughner of the Florida Panthers looks on during third period action against the Carolina Hurricanes at the BB&T Center on February 21, 2019 in Sunrise, Florida. The Hurricanes defeated the Panthers 4-3.
Carolina Hurricanes v Florida Panthers Florida Panthers Head coach Bob Boughner of the Florida Panthers looks on during third period action against the Carolina Hurricanes at the BB&T Center on February 21, 2019 in Sunrise, Florida. The Hurricanes defeated the Panthers 4-3. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Florida Panthers und die Buffalo Sabres ziehen die Reißleine. Es sind die Trainer-Entlassungen acht und neun der laufenden NHL-Saison.

Die Florida Panthers haben ihren Trainer Bob Boughner einen Tag nach dem Ende der Hauptrunde entlassen.

Das Team aus Sunrise hat die Playoffs in dieser Saison klar verpasst, auch im vergangenen Jahr war der Franchise mit dem 48-jährigen Kanadier Boughner hinter der Bande der Sprung in die Meisterrunde nicht geglückt.

Auch die Buffalo Sabres zogen die Reißleine. Sie entließen Coach Phil Housley ebenfalls nach zwei Spielzeiten. (SERVICE: Spielplan der NHL)

Anzeige

Sieben traf es vor Boughner und Housley

Vor Boughner und Housley hatten bereits sieben Cheftrainer in der laufenden NHL-Saison ihren Job verloren.

Guy Boucher (Ottawa Senators), Randy Carlyle (Anaheim Ducks), Dave Hakstol (Philadelphia Flyers), Todd McLellan (Edmonton Oilers), Mike Yeo (St. Louis Blues), Joel Quenneville (Chicago Blackhawks) und John Stevens (Los Angeles Kings) verloren allesamt ihren Job.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image