Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Edmonton Oilers müssen in der NHL eine Niederlage einstecken. Leon Draisaitl punktet aber erneut. Kahun verliert trotz eines Treffers mit den Penguins.

Der deutsche Eishockey-Star Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers die sechste Saisonniederlage in der NHL kassiert. Die Kanadier unterlagen in heimischer Halle den Arizona Coyotes mit 2:3 nach Verlängerung.

Der Kölner Draisaitl durfte sich zumindest über seinen 27. Scorerpunkt freuen, er legte das 1:0 seines Sturmkollegen Connor McDavid auf. Derek Stephan erzielte nach 2:01 Minuten der Overtime den Treffer zum achten Sieg der Coyotes aus den vergangenen zehn Spielen.

Trotz des Rückschlags sind die Oilers mit 22 Punkten aus 16 Spielen weiter bestes Team im Westen.

Anzeige

Die NHL LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Kahun trifft - verliert aber mit Penguins

Auch für Dominik Kahun und die Pittsburgh Penguins gab es eine Pleite.

Nach einer 4:3-Führung nach zwei Dritteln hieß es gegen die Boston Bruins am Ende 4:6. Nationalstürmer Kahun legte mit seinem dritten Saisontreffer zum 1:3 den Grundstein zur zwischenzeitlichen Wende.

Meistgelesene Artikel

Überragend bei den Bruins aber war Brad Marchand, der zweimal selbst traf und drei Assists beisteuerte. Damit erhöhte Marchand sein Saisonkonto auf 28 Scorerpunkte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image