vergrößernverkleinern
Tom Kühnhackl durfte gegen die Minnesota Wild seine erstes Saisontor bejubeln
Tom Kühnhackl durfte gegen die Minnesota Wild seine erstes Saisontor bejubeln © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tom Kühnhackl von den New York Islanders erzielt gegen die Minnesota Wild sein erstes Saisontor. Tobias Rieder und die Calgary Flames verlieren Platz zwei.

Nationalspieler Tom Kühnhackl hat in der NHL sein erstes Saisontor erzielt. Bei den Minnesota Wild traf der Landshuter in der 58. Minute zum Endstand von 3:1 für die New York Islanders. Die Islanders erzielte alle drei Tore im letzten Drittel. Torhüter Thomas Greiss saß diesmal auf der Bank. 

"Wir haben von Beginn an die Zeichen gesetzt. Wir waren aggressiv, und wir haben es das ganze Spiel durchgehalten", sagte Kühnhackl, der unter anderem wegen einer Verletzung erst zu seinem zehnten Einsatz in dieser Spielzeit kam.

Die Islanders liegen in der Metropolitan Division der Eastern Conference auf Rang zwei hinter den Washington Capitals und nach 37 Saisonspielen weiter klar auf Play-off-Kurs.

Anzeige

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Flames verlieren - Vancouver zieht vorbei

Tobias Rieder und die Calgary Flames unterlagen zu Hause den Vancouver Canucks mit 2:5. Rieder blieb dabei ohne Schuss aufs Tor.

In der Tabelle der Pacific Division zog Vancouver an Calgary vorbei auf Platz zwei hinter den Vegas Golden Knights.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image