vergrößernverkleinern
Bereitete erst zwei Treffer vor, vergab dann aber im Penaltyschießen: Leon Draisaitl
Bereitete erst zwei Treffer vor, vergab dann aber im Penaltyschießen: Leon Draisaitl © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers verlieren gegen Calgary Flames. Der Deutsche bereitet zwar zwei Treffer vor, scheitert dann aber im Penaltyschießen.

Erst geglänzt, dann gestoppt: Leon Draisaitl hat bei der Niederlage seiner Edmonton Oilers in der NHL ein Wechselbad der Gefühle erlebt.

Beim 3:4 nach Penaltyschießen gegen die Calgary Flames mit seinem Nationalmannschaftskollegen Tobias Rieder bereitete Draisaitl zunächst zwei Treffer vor. Im Shootout scheiterte der 24 Jahre alte Stürmerstar aber als letzter Oilers-Schütze an Flames-Goalie David Rittich.

Oilers auf Platz sechs - Owetschkin überholt Yzerman

Nach der Niederlage liegt Edmonton in der Western Conference auf dem sechsten Platz, einen Platz und einen Punkt hinter Calgary. In der NHL-Scorerwertung steht Draisaitl gemeinsam mit seinem kanadischen Klubkollegen Connor McDavid (beide 77 Punkte) an der Spitze.

Anzeige

Der russische Superstar Alexander Owetschkin hat derweil den Kanadier Steve Yzerman in der Allzeit-Torjägerliste überholt und rangiert mit 693 Treffern nun alleine auf dem neunten Platz. Die Niederlage seiner Washington Capitals gegen die Nashville Predators (4:5) konnte aber auch Owetschkin nicht verhindern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image