vergrößernverkleinern
Tampa Bay (in weiß) benötigt nur noch einen Sieg
Tampa Bay (in weiß) benötigt nur noch einen Sieg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Tampa Bay Lightning kommen dem Stanley-Cup-Sieg immer näher. In Spiel vier hat Tampa in der Verlängerung die besseren Nerven.

Die Tampa Bay Lightning stehen in der NHL dicht vor ihrem zweiten Stanley-Cup-Sieg.

Der Champion von 2004 gewann in Edmonton das vierte Spiel der Finalserie gegen die Dallas Stars mit 5:4 nach Verlängerung und führt 3:1. Vier Siege sind nötig, Tampa hat damit drei Matchbälle.

Kevin Shattenkirk schoss die Lightning in der 67. Spielminute zum wertvollen Sieg in der Best-of-Seven-Serie. In Finalspielen musste das Team in seiner Vereinsgeschichte bislang siebenmal in die Overtime, sechsmal gelang dabei ein Sieg.

Anzeige

"Es ist jede Emotion dabei, die man sich vorstellen kann", sagte Matchwinner Shattenkirk, der in Überzahl traf.

Spiel fünf findet bereits in der Nacht zu Sonntag statt, Tampa kann im Rogers Place alles klar machen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Es war ein bedeutender Moment, ein bedeutendes Tor. Ich freue mich auf morgen", sagte Shattenkirk. Die Statistik spricht für Tampa: Seit Einführung des Best-of-Seven-Formats 1939 haben alle 27 Teams, die in Spiel vier des Finales für ein 3:1 sorgten, den Meistertitel geholt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image