vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl (r.) bleibt mit den Edmonton Oilers auf Playoff-Kurs
Leon Draisaitl (r.) bleibt mit den Edmonton Oilers auf Playoff-Kurs © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Deutschlands Eishockeystar Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der NHL trotz starker Aufholjagd eine Niederlage kassiert.

Deutschlands Eishockeystar Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen Profiliga NHL trotz starker Aufholjagd eine Niederlage kassiert.

Die NHL LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Der Kölner unterlag mit seinem Team gegen Rekordmeister Montreal Canadiens 3:4, bleibt aber auf Play-off-Kurs.

Anzeige

Draisaitl kann mit Rekordhalter gleichziehen

Draisaitl, der in der 58. Minute das 2:4 vorbereitete, hat damit in der NHL in knapp sieben Jahren nun 508 Scorerpunkte erzielt (reguläre Saison plus Play-offs) und benötigt nur noch eine Torbeteiligung, um mit dem deutschen Rekordhalter Marco Sturm (509 Scorerpunkte in 14 NHL-Jahren) gleichzuziehen.

Ligaweit ist der letztjährige MVP mit 22 Toren und 42 Vorlagen (64 Scorerpunkte) in der laufenden Saison weiter die Nummer zwei hinter seinem Teamkollegen Connor McDavid, der gegen die Canadiens an allen drei Oilers-Treffern direkt beteiligt war und nun bei 77 Scorerpunkten steht.

Meistgelesene Artikel

Derweil verbuchte Nico Sturm beim 4:1 der Minnesota Wild die Vorlage zum 1:0 und den Treffer zum Endstand ins leere Tor. (Tabelle der NHL).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image