vergrößernverkleinern
Volleyball-WM 2018, Frauen: Deutschland schlägt Mexiko deutlich
Deutschlands Volleyballerinnen freuen sich auf die EM © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Für Deutschlands Volleyballerinnen steht im August die EM auf dem Programm. Nun sind die Gruppengegnerinnen ausgelost worden. Der Bundestrainer ist optimistisch.

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft 2019 in der Slowakei eine machbare Gruppe erwischt.

Die Schmetterlinge treffen in Gruppe D auf Co-Gastgeber Slowakei, Top-Favorit Russland, Spanien, die Schweiz und Weißrussland. Das ergab die Auslosung am Mittwoch in Istanbul.

Bundestrainer Felix Koslowski zeigte sich mit der Auslosung durchaus zufrieden: "Für uns ist klar, dass wir mit Russland eine der weltbesten Mannschaften erwischt haben. Alle anderen Teams sehe ich als absolut schlagbar an. Ziel ist es, dass wir uns eine optimale Ausgangssituation für die nächste Runde erarbeiten", so Koslowski laut der Verbandshomepage. 

Anzeige

EM mit Rekordteilnehmerfeld

Die EM, die vom 23. August bis 08. September stattfindet, wird erstmals von vier Nationen ausgerichtet. Polen, die Türkei, die Slowakei und Ungarn sind gemeinsam Gastgeber des Turniers.

Zudem nehmen mit 24 Teams so viele Mannschaften wie noch nie am europäischen Nationenturnier teil. In den insgesamt vier 6er-Gruppen (A-D) qualifizieren sich die jeweils besten vier Mannschaften für die K.o.-Runde.

Während das Achtelfinale in allen vier Gastgeberländern ausgetragen wird, finden die Viertelfinals nur noch in Polen und der Türkei statt. 

Die Halbfinals werden in der Türkei gespielt, das Finale steigt in der slowakischen Hauptstadt Bratislva. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image