vergrößernverkleinern
© Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Im entscheidenden dritten Match zwischen dem Dresdner SC und den Ladies in Black Aachen geht es um den Einzug ins Halbfinale. Zuletzt ging es in den Tiebreak.

Zwischen dem Dresdner SC und den Ladies in Black Aachen geht es im Viertelfinale in das dritte und entscheidende Playoff-Spiel (Volleyball, Frauen-Bundesliga: Dresdner SC - Ladies in Black Aachen, ab 16 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

Die Aachenerinnen waren nach dem ersten Spiel in Dresden in der Serie in Führung gegangen. Dann sicherte sich Dresden im zweiten Spiel einen knappen Sieg. Nach dem ersten Satz ging Aachen in Führung, ehe die Spielerinnen des Dresdner SC ausgleichen konnten und im nachfolgenden Satz ihrerseits die Führung übernahmen. Aachen konnte ausgleichen und es ging in den Tiebreak, den Aachen knapp mit 14:16 verloren hat.

Meistgelesene Artikel

Das Match am Mittwoch dauerte 124 Minuten. In der entscheidenden dritten Partie dürfte es nicht zuletzt eine Rolle spielen, welche Mannschaft in Sachen Kondition und Durchhaltevermögen besser aufgestellt ist.

Anzeige

Duell zwischen Aachen und Dresden ist ausgeglichen

In der aktuellen Saison sind die Ladies in Black und der Dresdner SC jeweils zweimal in der Hauptrunde und in den Playoffs aufeinander getroffen. Die Verteilung der Siege ist ausgeglichen.

Auf dem Papier sah die Ausgangslage vor dem Beginn der Playoffs eindeutiger aus, als sie sich nun darstellt. Dresden schloss die Hauptrunde auf dem dritten Tabellenplatz ab, Aachen beendete sie auf Rang sechs. 

Das ist die Ausgangslage

Die Dresdnerinnen bauen vor allem auf die wieder topfitte Piia Korhoonen und einen starken Mittelblock, in dem zuletzt Youngster Camilla Weitzel auf sich aufmerksam machte. Beim letzten Spiel steuerte sie 18 Punkte als Top-Scorerin bei. Der Dresdner Angriffswucht werden die Aachenerinnen unter Leitung von Trainerin Saskia van Hintum ihre ganze Kampfkraft entgegenstellen, um das Saisonaus zu verhindern

Zwischen Dresden und Aachen wird das letzte Team für das Halbfinale ermittelt. Allianz MTV Stuttgart, der SSC Palmberg Schwerin und der SC Potsdam stehen bereits fest. Sie haben nun länger Zeit, um sich für die nächsten Spiele zu regenerieren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image