vergrößernverkleinern
Die deutschen Volleyballer müssen eine Niederlage hinnehmen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutsche Nationalmannschaft muss sich bei der zweiten Station der Nations League die erste Niederlage hinnehmen. Die Entscheidung fällt erst im fünften Satz.

Die deutschen Volleyballer haben auf der zweiten Station der Nations League in Kanada die erste Niederlage kassiert.

Nach dem 3:2 gegen Serbien zum Auftakt verlor die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani am Samstag (Ortszeit) in Ottawa gegen die Gastgeber in einem umkämpften Spiel knapp mit 2:3 (25:23, 27:29, 18:25, 25:23, 12:15). 

Nach der dritten Niederlage im fünften Spiel liegt die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) weiterhin auf Rang zehn (fünf Punkte), 16 Teams nehmen an dem Wettbewerb teil. In Ottawa geht es am Sonntag (19.10 Uhr MESZ) noch gegen Australien. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Auf dem Weg zur Europameisterschaft (12. bis 19. September in den Niederlanden, Slowenien, Frankreich und Belgien) stehen noch weitere Stopps in Frankreich und Brasilien auf dem Programm.

Vom 28. bis 30. Juni finden die Heimspiele in Leipzig statt. Auf der ersten Nations-League-Station hatte das DVV-Team Gastgeber China geschlagen, gegen Italien sowie den Iran aber glatt verloren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image