vergrößernverkleinern
Louisa Lippmann, Deutschland, Polen, Nations League
Louisa Lippmann war gegen die Niederlande Deutschlands Topscorerin © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen zieht im Krimi gegen die Niederlande den Kürzeren. Die Bilanz fällt nach dem Heimturnier in Stuttgart dennoch positiv aus.

Die deutschen Volleyballerinnen haben in der Nations League zum Abschluss ihres Heimturniers in Stuttgart die erste Niederlage kassiert.

Das Team von Bundestrainer Felix Koslowski verlor gegen Vize-Europameister Niederlande nach über zwei Stunden Spielzeit denkbar knapp mit 2:3 (25:21, 23:25, 25:20, 13:25, 14:16).

Positive Bilanz in Stuttgart

Zuvor hatte die DVV-Auswahl in Stuttgart jeweils 3:1 gegen die Dominikanische Republik und Belgien gewonnen.

Anzeige

In der Tabelle rutschte das Team um Topscorerin Louisa Lippmann durch die Niederlage um einen Platz ab und liegt nun auf dem elften Rang.

Nur die besten fünf Nationen plus Gastgeber China qualifizieren sich für das Finalturnier in Nanjing (3. bis 7. Juli).

Meistgelesene Artikel

Das deutsche Team nutzt die Nations League zur Vorbereitung auf die EM in Polen, Ungarn, der Türkei und der Slowakei (23. August bis 8. September).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image