vergrößernverkleinern
Die Ladies in Black hatten gegen Dresden Grund zum Jubeln
Die Ladies in Black hatten gegen Straubing Grund zum Jubeln © imago images / Hentschel
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am 4. Spieltag der Bundesliga bleibt das Topduo Ladies in Black Aachen und Allianz MTV Stuttgart weiter ungeschlagen. Der Dresdner SC feiert endlich seinen ersten Sieg.

Viertes Spiel, vierter Sieg!

Die Ladies in Black Aachen marschieren weiter ungeschlagen in der Bundesliga. Gegen NawaRo Straubing setzte man mit einem klaren 3:0 (25:17, 25:19, 25:22)-Erfolg das nächste Ausrufezeichen.

Bereits im ersten Satz zeigten die Gastgeberinnen mit einem 5:0-Start, wer hier das Kommando hat. Zwar konnten sich die Gäste nochmal auf 10:9 herankämpfen, aber Aachen legte den nächsten Zwischensprint hin und verwandelte den ersten Satzball zum 25:17.

Anzeige

Im zweiten Satz konnte Straubing beim 9:8 zum ersten Mal in diesem Spiel die Führung übernehmen, musste sich aber auch in diesem Durchgang klar geschlagen geben. Der dritte Satz war dann eine Kope von Satz eins.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Damit steht Aachen nun bei zehn Punkten aus vier Spielen und hat sich in der Spitzengruppe der Tabelle festgesetzt. (SERVICE: Die Tabelle der Volleyball-Bundesliga der Frauen)

Dresden mit erstem Sieg

Erleichterung beim Dresdner SC. Im vierten Saisonspiel gelingt endlich der erste Sieg.

Beim VfB Suhl setzte sich der fünffache deutsche Meister mit 3:1 (25:21, 23:25, 28:26, 25:17) durch. Knackpunkt der Partie war Satz drei.

Meistgelesene Artikel

Auch von der Suhler Führung beim 6:3 und 21:17 ließ sich Dresden nicht aus dem Konzept bringen und kämpfte sich immer wieder ran. Der dritte Satzball brachte dann die Entscheidung und Dresden auf die Siegerstraße.

Der Meister bleibt verlustpunktfrei

Allianz MTV Stuttgart gibt sich weiter keine Blöße und steht nach vier Spielen mit der perfekten Ausbeute von zwölf Punkten da.

Zwar erlaubte sich der Meister im zweiten Satz einen kleinen Durchhänger, den die Gäste zum Erfolg nutzten, das änderte aber nichts am klaren 3:1 (25:20, 23:25, 25:20, 2515)-Erfolg der Schwäbinnen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Damit springt Stuttgart wieder an die Tabellenspitze und verteidigt die Führung gegen die Ladies in Black Aachen. Zwar konnten die Ladies bislang auch vier Siege feiern, mussten dabei aber schon ein Mal in den Entscheidungssatz und haben daher lediglich zehn Punkte auf dem Konto.

Alle Spiel im Überblick:

Ladies in Black Aachen - NawaRo Straubing 3:0 (25:17, 25:19, 25:22)
VfB Suhl LOTTO Thüringen - Dresdner SC 1:3 (21:25, 25:23, 26:28, 17:25)
Allianz MTV Stuttgart - VC Wiesbaden 3:1 (25:20, 23:25, 25:20, 2515)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image