Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Julia Schaefer hat turbulente Monate hinter sich. Nach einer schweren Verletzung schuftet sie in der Reha und greift jetzt mit einem Underdog in der Bundesliga an.

Julia Schaefer feierte im Mai die deutsche Meisterschaft mit dem Allianz MTV Stuttgart. Den Titelgewinn erlebte sie allerdings nur als Zuschauerin.

Das entscheidende Spiel fünf konnte die 23-Jährige damals nur vom Co-Kommentatorinnen-Platz neben SPORT1-Kommentator Hans-Joachim Wolff verfolgen. Denn im vierten Spiel der Best-of-Five-Serie zog sie sich einen Wadenbeinbruch zu.

Die Volleyball-Bundesliga der Frauen und Männer LIVE im TV auf SPORT1

Anzeige

Leihe zu NawaRo Straubing

"Das war leider ärgerlich, aber ich bin sehr froh, dass ich es geschafft habe, gestern zu Saisonbeginn spielfähig zu sein", sagt Schaefer im Gespräch mit SPORT1. Jetzt steht sie nach Spiel eins der neuen Saison wieder an der Spitze. (Die Tabelle der Frauen-Bundesliga)

Allerdings nicht mit Stuttgart, sondern mit NawaRo Straubing. Die Außenangreiferin ist von den Stuttgartern an die Niederbayern ausgeliehen. "Stuttgart schlug mir vor, eine Ausleihe zu machen, da ich so genug Zeit hätte, mich völlig auf meine Genesung zu konzentrieren, ohne großen Druck dabei zu haben."

Meistgelesene Artikel

Eine Leihe hatte sie zunächst gar nicht in Erwägung gezogen. "Als ich mich mit dieser Variante auseinandergesetzt habe, merkte ich, dass es eine tolle Möglichkeit für mich ist. Daher bin ich Stuttgart und NawaRo Straubing sehr dankbar, dass sie mir diese Möglichkeit geben."

Die Ziele in Niederbayern sind ganz andere als in der schwäbischen Metropole. Während man in Stuttgart von der Titelverteidigung träumt, strebt man in Straubing den Klassenverbleib an. Doch auch die Großen möchte man ärgern: "Ich glaube daran, dass wir mit dieser Mannschaft für die eine oder andere Überraschung gut sein werden."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Straubing erster Tabellenführer

Am Samstagabend spielte die Außenangreiferin gegen VC Wiesbaden komplett durch, dennoch ist sie noch nicht bei 100 Prozent. "Natürlich bin ich körperlich und spielerisch noch nicht wieder ganz auf der Höhe. Ich habe noch ein paar kleinere Probleme mit dem Metall an meinem alten Bruch."

Trotz des kleinen Rückstands passt Schaefer perfekt in die Mannschaft von Trainer Benedikt Frank. Nach ihrer schweren Verletzung im Mai will sie wieder zu alter Stärke finden, mit ihrer Erfahrung aber auch das Team formen und weiterbringen.

Bereits im ersten Spiel setzte das Team, das stets um den Klassenverbleib kämpft, ein Ausrufezeichen. Der VC Wiesbaden wurde glatt in drei Sätzen geschlagen, damit steht Straubing sogar vor Allianz MTV Stuttgart an der Tabellenspitze.

Schaefer traut Stuttgart viel zu

Doch den Meister sieht Schaefer, die in Venezuela geboren ist, auch in diesem Jahr wieder ganz vorne: "Stuttgart wird definitiv wieder um den Titel mitspielen und auch in der Champions League gut mitspielen."

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Jetzt konzentriert sich Schaefer erst einmal auf sich selbst und ihre neue Herausforderung. Denn am liebsten wäre es ihr, wenn sie auch mit Straubing noch länger an der Spitze stünde und die ehemaligen Kollegen ärgern kann.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image