Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Deutschland muss sich Polen auch im zweiten Testspiel geschlagen geben. Die Begegnung wird über vier Sätze gespielt, Deutschland gewinnt den letzten.

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft hat nach ihrer Rückkehr aus der Coronapause auch das zweite Länderspiel gegen Gastgeber Polen verloren.

In Zielona Gora unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani dem Weltmeister 1:3 (24:26, 16:25, 21:25, 27:25). Beide Teams hatten sich darauf geeinigt, mindestens vier Sätze zu spielen, normalerweise ist nach drei Gewinnsätzen Schluss. "Wir hatten wenig Energie und haben nicht so gepusht wie gestern", sagt Giani am Donnerstag. Außenangreifer Moritz Reichert meinte: "Es waren einige positive Sachen dabei."

Deutschland gibt am Vortag Sieg aus der Hand

Am Vortag hatten die Giani-Schützlinge an gleicher Stelle nach einer 2:0-Satzführung 2:3 gegen die vom früheren Bundestrainer Vital Heynen betreuten Polen verloren.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Wegen der Coronakrise war die Volleyball Nations League abgesagt worden, die vom 22. Mai bis zum 5. Juli in Anaheim/USA hätte stattfinden sollen. Das deutsche Team hatte Anfang Juli in Kienbaum nahe Berlin das Training im Rahmen eines Lehrgangs wieder aufgenommen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image