vergrößernverkleinern
Im Volleyball-Supercup sind bis zu 1100 Fans erlaubt
Im Volleyball-Supercup sind bis zu 1100 Fans erlaubt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der Volleyball-Supercup zwischen dem Dresdner SC und Palmberg Schwerin (LIVE im TV auf SPORT1) kann vor Zuschauern ausgetragen werden. Das Hygienekonzept wird genehmigt.

Der Supercup der Volleyballerinnen kann vor Zuschauern gespielt werden. Das Gesundheitsamt der Stadt Dresden genehmigte das gemeinsame Hygienekonzept von Dresdner SC und Bundesliga. Somit können bis 1100 Zuschauer zum Spiel zwischen dem DSC und SSC Palmberg Schwerin am Sonntag, den 27. September (15.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1), in die Margon Arena. Gästefans sind nicht zugelassen.

"Die Genehmigung ist für uns in zweierlei Hinsicht ein Erfolg", sagt Julia Retzlaff, Geschäftsleiterin Sport und Managerin Events bei der Volleyball Bundesliga: "Zum einen freuen wir uns natürlich, dass wir das Highlight vor dem Saisonstart nicht als Geisterspiel austragen müssen. Zum anderen zeigt die Genehmigung, dass unser Hygienekonzept überzeugt – das macht auch anderen Standorten Hoffnung, die Saison im Oktober vor Zuschauern beginnen zu können."

Meistgelesene Artikel

Ob auch der Supercup der Männer am 11. Oktober in Frankfurt/Main vor Fans ausgetragen werden kann, steht noch nicht fest. Das Hygienekonzept liegt derzeit den zuständigen Behörden zur Prüfung und Genehmigung vor.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image