vergrößernverkleinern
Auch mit 35 ist Georg Grozer noch in gewohnter Angriffshöhe unterwegs
Auch mit 35 ist Georg Grozer noch in gewohnter Angriffshöhe unterwegs © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige deutsche Volleyball-Nationalspieler Georg Grozer glaubt nicht an ein Comeback in der Nationalmannschaft. Ans Aufhören denkt er aber noch lange nicht.

Volleyball-Star Georg Grozer bezweifelt, dass er noch einmal in die deutsche Nationalmannschaft zurückkehren wird.

Der 35-Jährige war im Januar 2020 aus der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) zurückgetreten. Etwas anderes könne er sich aber vorstellen.

"Die einzige Motivation wäre Olympia 2024, aber da bin ich 39. Vielleicht als Co-Trainer…", sagte er der Sport Bild.

Anzeige

Aktuell spielt Grozer beim italienischen Erstligisten Piacenza. Zu einer Rückkehr in die deutsche Liga (ausgewählte Spiele der Volleyball-Bundesliga LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) sagt er: "Warum nicht? Aber eher zum Ende der Karriere, und das wäre noch lange hin."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

An einen kompletten Rücktritt denke er noch nicht: "Ich fühle mich sehr gut. Vielleicht geht es noch bis 40. Ich haue wie früher. Mein Trainer sagt, dass meine Angriffshöhe immer noch 3,70 Meter sei."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image