vergrößernverkleinern
Marcus Böhme ist Deutschlands Schlüsselspieler
Marcus Böhme ist Deutschlands Schlüsselspieler © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit den beiden Schlüsselspielern Marcus Böhme und Lukas Kampa an der Spitze fahren die deutschen Volleyballer zum Auftakt der Nations League.

Mit den beiden Schlüsselspielern Marcus Böhme (35) und Lukas Kampa (34) an der Spitze fahren die deutschen Volleyballer am Pfingstmontag zum Auftakt der Nations League nach Rimini. Bundestrainer Andrea Giani nominierte 16 Spieler für die Turnierserie. "Bei der Frage, wen wir mitnehmen, geht es nicht darum, ob jung oder alt, sondern, dass die Jungs das Potenzial haben, uns zu helfen", sagte Giani.

Vorangehen dürften erneut Böhme, der mit 290 Einsätzen die meisten Länderspiele auf dem Buckel hat, sowie Kampa als Deutschlands Volleyballer des Jahres 2020. Motivation zieht Kampa nach der verpassten Olympia-Qualifikation vor allem aus den Punkten für die Weltrangliste, die in der Turnierserie erstmals vergeben werden: "Wir spielen zwar leider nicht bei Olympia, aber dementsprechend wird für uns die Nations League neben der EM das Highlight in diesem Sommer." Das klare Ziel laute: "Aufwärts in der Weltrangliste."

Zum Auftakt der Nations League spielt die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) gegen Australien (28. Mai). In der Vorrunde treten je 16 Nationen bei den Frauen (25. Mai bis 20. Juni) und Männern (28. Mai bis 23. Juni) im Format "jeder gegen jeden" an 15 Spieltagen gegeneinander an. Die besten vier Teams schaffen es ins Finalturnier, das bei den Frauen am 24./25. Juni und bei den Männern am 26./27. Juni ausgetragen wird.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image