vergrößernverkleinern
Zu den Schlüsselspielerinnen bei Schwerin zählt Nationalspielerin Louisa Lippmann
Zu den Schlüsselspielerinnen bei Schwerin zählt Nationalspielerin Louisa Lippmann © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tabellenführer SSC Palmberg Schwerin plant gegen den SC Potsdam den nächsten Streich. Die Partie überträgt SPORT1 live im Free-TV.

Spitzenreiter SSC Palmberg Schwerin will am Mittwoch (19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) seinen dritten Sieg im dritten Spiel der noch jungen Bundesliga-Saison einfahren.

Mit dem SC Potsdam erwartet den Deutschen Meister in der Palmberg-Arena ein echter Härtetest. Die Gäste sorgten gleich in ihrem ersten Saisonspiel für ein Ausrufezeichen. Das Team von Trainer Davide Carli bezwang mit dem Dresdner SC einen der Mitfavoriten um den Titel mit 3:2.  Die Schweriner hatten sich am 2. Spieltag gegen die Roten Raben Vilsbiburg mit 3:1 durchgesetzt. (SERVICE: Spielplan Volleyball-Bundesliga)

Für Schwerin-Coach Felix Koslowski kam der Erfolg der Potsdamer nicht überraschend. "Gegen Potsdam zu gewinnen, das musst du erstmal machen - auch zu Hause", sagte der 33-Jährige. Für die Gastgeber kommt es darauf an, ein Gegenmittel gegen das serbische Trio Marta Drpa (mit 29 Punkten Topscorerin gegen Dresden) sowie Natasa Cikiriz und Ljubica Kecman zu finden. 

Anzeige

SPORT1 überträgt die Volleyball-Bundesliga der Frauen LIVE im FREE-TV immer Mittwochs ab 19 Uhr. Am Mittwoch, dem 25. Oktober, empfängt der amtierende Meister SSC Palmberg Schwerin den SC Potsdam (ab 19 LIVE bei SPORT1 IM FREE-TV). Als Co-Kommentatorin fungiert Janine Völker. Die ehemalige Nationalspielerin feierte zwei deutsche Meisterschaften mit Schwerin und gewann mit dem DHB den Juniorinnen-Weltmeistertitel.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image