vergrößernverkleinern
Aachen steht im Halbfinale der Playoffs © SPORT1
teilentwitternE-MailKommentare

Die Ladies in Black Aachen bezwingen den VC Wiesbaden im zweiten Spiel der Viertelfinals souverän und ziehen ins Halbfinale ein. Der Gegner ist noch offen.

Die Ladies in Black Aachen haben den VC Wiesbaden in drei Sätzen geschlagen und ziehen ins Halbfinale der Playoffs ein, nachdem sie bereits in Spiel eins mit 3:0 (25:22, 29:27, 25:17) gesiegt hatten.

Aachen erwies sich zu Hause als das bessere Team und dominierte das Geschehen von Beginn an. Wiesbaden konnte meist nur hinterherlaufen und verlor folgerichtig Satz eins mit 21:25.

Leistungssteigerung

In Satz zwei dasselbe Bild: Die Ladies in Black drückten und gewannen erneut mit 25:21.

Im dritten Satz wurde es etwas spannender, was vor allem an der Leistungssteigerung des VC lag. Doch am Ende setzte sich wieder Aachen mit 25:23 durch.

"Ich bin kaputt", sagte Aachen-Trainerin Saskia van Hintum bei SPORT1. "Im dritten Satz war der Nervenkitzel riesig. Man konnte nicht wissen, was Wiesbaden bei einem Satzgewinn noch reingeworfen hätte. Wir sind ruhig geblieben und waren mental stark. Wir haben daran geglaubt und unseren Hexenkessel genutzt. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft."

Der Gegner der Ladies in Black im Halbfinale steht derweil noch nicht fest.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel