Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am 20. Spieltag stehen sich die beiden Top-Teams MTV Allianz Stuttgart und Schweriner SC gegenüber. Am Ende muss Stuttgart die erste Saisonpleite hinnehmen.

Was für ein Spiel!

Am 20. Spieltag kam es im SPORT1-Livespiel zum Aufeinandertreffen der beiden Top-Teams in der Volleyball-Bundesliga der Frauen. Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart empfing den Verfolger Schweriner SC und das Spiel hielt, was sich die Fans erhofft hatten. Am Ende setzte sich Schwerin nach einem Fünf-Satz-Krimi durch und sorgte somit für die erste Saisonpleite für Stuttgart. (Volleyball-Bundesliga im SPORT1-Datencenter)

Dabei lieferten die Gastgeberinnen im ersten Satz eine wahre Demonstration ihrer Stärke ab. Schwerin konnte nur zu Beginn mithalten, aber sehr schnell wurde klar, dass in diesem Satz für die Gäste nichts zu holen war - zu dominant waren die Stuttgarterinnen im Block- und Angriffsspiel. Völlig verdient, auch in der Höhe, entschieden die Schwäbinnen daher den ersten Satz mit 25:16 für sich.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Nach dieser Gala-Vorstellung konnte man schon Schlimmes für Schwerin befürchten. Aber in Satz zwei zeigten die Gäste eine deutliche Leistungssteigerung und es wurde nun das erwartete Spitzenspiel auf Augenhöhe. Beide Teams zeigten teilweise Spitzenvolleyball mit tollen Aktionen und Abwehrleistungen. Am Ende hatten jetzt die Schwerinerinnen die Nase vorne und sorgten mit dem 25:23 zum Satzausgleich.

Schwerin dreht das Match

Auch im dritten Durchgang blieb es eng. Aber Schwerin ging von Beginn an in Führung und konnte diese auch ins Ziel bringen. Stuttgart fand nun zunehmend keine Lösungen mehr, um die starke Blockverteidigung Schwerins zu überwinden. 25:22 ging der Satz daher verdient an die Gäste, die das Match gedreht hatten.

Auch Satz vier begann nach altem Muster. Stuttgart spielte munter mit, aber Schwerin schien alles unter Kontrolle zu haben. Spätestens beim 22:18 schien die Messe gelesen zu sein. Aber dann schwang sich Stuttgart nochmal zu einem wahren Kraftakt auf, kämpfte um jeden Ball und erzwang mit 26:24 tatsächlich noch den Entscheidungssatz.

Schwerin triumphiert in Satz fünf

Im fünften Satz boten beide Teams dann einen Thriller bis zum Ende. Mit mehr als zwei Punkten konnte sich kein Team absetzen. Zu Satzbeginn hatte Schwerin die Nase leicht vorne. Dann aber drehten die Gastgeberinnen das Spiel und blieben immer mit einem Punkt in Front. Beim 11:9 schien Stuttgart die Entscheidung zu erzwingen.

Aber Schwerin schlug mit überragender Verteidigung zurück. Die Gäste gingen wieder in Führung und diesmal sollte es für Stuttgart kein Zurück mehr geben. Schwerin triumphiert in Satz fünf mit 15:13 und ging als erstes Team in dieser Saison als Siegerinnen vom Platz, wenn es gegen Stuttgart ging.

Das Spiel im Überblick:

Allianz MTV Stuttgart - Schweriner SC 2:3  (25:16, 23:25, 22:25, 26:24, 13:15)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image