Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Letzter Spieltag in der Volleyball-Bundesliga der Frauen und der Männer: Noch sind längst nicht alle Entscheidungen im Kampf um Playoff-Platzierungen gefallen.

Letzter Spieltag in der Volleyball-Bundesliga der Frauen! 

Am Samstag steht der 22. und letzte Spieltag auf dem Programm und es stehen noch einige Entscheidungen aus.

Das Top-Spiel steigt zwischen Spitzenreiter Allianz MTV Stuttgart und dem Tabellenvierten SC Potsdam (Volleyball, Frauen-Bundesliga: Allianz MTV Stuttgart - SC Potsdam am Samstag ab 18.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM). 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Während Stuttgart Platz eins und damit der Heimrechtvorteil in den gesamten Playoffs nicht mehr zu nehmen ist, sitzen den Potsdamerinnen die Rote Raben Vilsbiburg im Nacken. Potsdam könnte bei einer klaren Niederlage in Stuttgart und einem gleichzeitigen Sieg von Vilsbiburg gegen Schwarz-Weiß Erfurt, die als Abteiger feststehen, noch Rang vier an die Roten Raben verlieren.

Vilsbiburg muss seinerseits punkten, da sowohl der USC Münster als auch die Ladies in Black Aachen nur einen Punkt weniger auf dem Konto haben. Münster und Aachen treffen im direkten Duell aufeinander. (SERVICE: Tabelle der Volleyball-Bundesliga der Frauen)

Der Achtplatzierte VC Wiesbaden hat sein Playoff-Ticket bereits sicher, könnte aber mit einem deutlichen Heimsieg gegen den VfB 91 Suhl die Münsteranerinnen oder die Achenerinnen noch in letzter Sekunde abfangen und auf Platz sieben vorrücken. Der Sieg gegen Meister Schwerin am vergangenen Spieltag dürfte Wiesbaden Auftrieb gegeben haben.

Hochspannung auch bei den Männern

Auch in Volleyball-Bundesliga der Männer ist am letzten Spieltag Spannung garantiert. Das Spitzentrio um Tabellenführer VfB Friedrichshafen, die Zweitplatzierten Hypo Tirol AlpenVolleys Haching und Verfolger Berlin Recycling Volleys trennen vor der finalen Spielrunde lediglich drei Punkte.

Alle drei Teams müssen auswärts antreten. Während Friedrichshafen bei der SVG Lüneburg (4.) antritt und den Playoff-Heimvorteil des Spitzenreiters nach Hause bringen will, spielen die Hachinger beim VC Olympia Berlin. Der als Absteiger feststehende TV Rottenburg will sich im Heimspiel gegen die WWK Volleys Herrsching erhobenen Hauptes aus der Bundesliga verabschieden. Die Berlin Recycling Volleys wollen bei den Volleyball Bisons Bühl einen Erfolg zum Ende der Hauptrunde einfahren.

Herrsching hat nur einen Punkt mehr als Bühl eingefahren und muss um Platz sieben bangen. (SERVICE: Tabelle der Volleyball-Bundesliga der Männer)

Für die United Volleys Frankfurt (39 Punkte) und die direkt dahinter platzierten SWD Powervolleys Düren (38) geht es im Fernduell um Rang fünf. Frankfurt muss zu den Netzhoppers SolWo Königspark KW, die mit einem klaren Erfolg noch die Playoffs erreichen und Bühl zum ungewollten Saisonende verhelfen könnten. Düren erwartet die Helios Grizzlys Giesen.       

So können Sie Allianz MTV Stuttgart - SC Potsdam LIVE verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image