vergrößernverkleinern
Stuttgart will gegen Münster den nächsten Sieg bejubeln
Stuttgart will gegen Münster den nächsten Sieg bejubeln © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bundesliga-Spitzenreiter Allianz MTV Stuttgart ist in Hochform. Nun steht das Heimspiel gegen den USC Münster an - die Rollen sind klar verteilt.

In den kommenden Tagen können sich Volleyball-Fans auf ein volles Programm im Free-TV freuen: SPORT1 überträgt gleich drei Livespiele aus der Volleyball-Bundesliga (VBL) der Frauen.

Den Anfang macht Spitzenreiter Allianz MTV Stuttgart, der am Donnerstag zur Primetime LIVE ab 20.15 Uhr den USC Münster zu Gast hat (Volleyball-Bundesliga: Allianz MTV Stuttgart - USC Münster ab 20.15 Uhr LIVE im TV und im STREAM auf SPORT1). 

Mit elf Siegen aus den ersten zwölf Partien führen die Stuttgarterinnen die Tabelle an. Unter anderem wurde auch Münster bereits souverän mit 3:1 bezwungen. Der USC hat dagegen keinen guten Saisonstart hinter sich und liegt mit lediglich drei Siegen aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz. (Tabelle der Volleyball-Bundesliga der Frauen)

Anzeige

Dementsprechend klar verteilt ist die Favoritenrolle. Weiter geht es auf SPORT1 bereits am Samstag ab 16.25 Uhr, wenn der SSC Palmberg Schwerin und die Ladies in Black Aachen aufeinandertreffen.

Schwerin will mit einem Heimsieg in der Tabelle weiter nach oben klettern, ist aber gewarnt: Die erste Begegnung in dieser Saison ging mit 3:2 knapp an Aachen. 

Meistgelesene Artikel

Zudem gibt es am Donnerstag, 28. Januar, LIVE ab 20 Uhr das Kellerduell zwischen dem VC Wiesbaden und Schlusslicht Schwarz-Weiß Erfurt zu sehen. Alle drei Übertragungen begleitet Dirk Berscheidt als Kommentator. (Spielplan und Ergebnisse der Volleyball-Bundesliga der Frauen)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image