Volleyball-Bundesliga: VfB Friedrichshafen schlägt United Volleys Rhein-Main

Friedrichshafen gewinnt Top-Duell

Sport1 News Reporter

Der VfB Friedrichshafen bleibt in der Bundesliga weiter ungeschlagen. Gegen die United Volleys Rhein-Main braucht es aber eine Aufholjagd.

Im Spitzenspiel der Volleyball-Bundesliga hat der VfB Friedrichshafen bei den United Volleys Rhein-Main mit 3:1 gewonnen.

Damit bleibt die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Vital Heynen weiter ungeschlagen in der Volleyball-Bundesliga und verteidigt die Tabellenspitze.

Die Gastgeber aus Frankfurt erwischten den besseren Start und holten sich den ersten Satz mit 25:21. Zwischenzeitlich lagen die United Volleys schon mit drei Punkten in Rückstand. Aber ein Schlussspurt bescherte ihnen den Satzgewinn.

Es war erst der dritte Satzverlust des Teams vom Bodensee in der laufenden Saison.

Friedrichshafen kämpft sich zurück

Im zweiten Durchgang waren beide Teams lange auf Augenhöhe. Doch ein Zwischenspurt der Gäste vom Bodensee mündete in einer Fünf-Punkte-Führung (18:13).  Auch eine Auszeit der United Volleys konnte nicht mehr die Wende einleiten, sodass den Häflern der Satzausgleich mit 25:16 nicht mehr zu nehmen war.

Im dritten Satz ließen die Gäste vom Bodensee den Hausherren nicht den Hauch einer Chance und dominierten den Durchgang deutlich. Am Ende stand ein 25:13 zu Buche.

Im vierten Satz konnte sich das Heynen-Team schnell ein kleines Polster erspielen und verwaltete dies souverän. Am Ende stand ein 25:18 und der achte Sieg im achten Spiel.

Als nächste Partie zeigt SPORT1 am 10. Januar (ab 19 Uhr LIVE im TV und STREAM) das Duell zwischen den Hypo Alpenvolleys Unterhaching und dem VfB Friedrichshafen