vergrößernverkleinern
Den Berlin Recycling Volleys laufen die Fans die Bude ein
Den Berlin Recycling Volleys laufen die Fans die Bude ein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Deutsche Meister BR Recycling Volleys ist nicht nur sportlich spitze. Kein Team in Europa kann mehr Zuschauer in seine Halle locken, als die Berliner.

Der Deutsche Meister BR Recycling Volleys ist beim Zuschauerschnitt die Nummer eins in Europa. Die 19 Heimspiele der Hauptstädter besuchten durchschnittlich 5208 Fans. Mit dem Vereinsrekord liegen die Berliner auf dem Alten Kontinent vor den italienischen Teams aus Modena (4687) und Conegliano (4139/Frauen).

Volleys planen nächsten Rekord

"Unser Ziel ist es, die Zuschauer abzuholen, mitzunehmen und dauerhaft für unsere Sportart zu begeistern", sagte Volleys-Geschäftsführer Kaweh Niroomand, "ich glaube, das ist uns in zehn Jahren Volleyballtempel nie besser gelungen als in dieser Saison." Das nächste Ziel hat Niroomand bereits ausgegeben: "Wir wollen die 100.000 Zuschauer in einer Saison knacken." 2018/19 waren es 98.961.

Die Publikumsrenner in Berlin waren die drei Saisonduelle gegen den Dauerrivalen VfB Friedrichshafen. Im vierten DM-Finale am 8. Mai war die Max-Schmeling-Halle mit 8553 Zuschauern erstmals seit dem 30. April 2015 wieder ausverkauft.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die anderen beiden Heimspiele gegen die Häfler waren ähnlich gut besucht, 7309 Besucher beim zweiten Finale und 7276 in der Hauptrunde.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image