vergrößernverkleinern
Masahiro Yanagida von den United Volleys Frankfurt
Masahiro Yanagida kassiert mit den United Volleys Frankfurt die nächste Pleite © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Volleyball Bundesliga der Herren gelingt den HELIOS GRIZZLYS Giesen ein Überraschungssieg. Der Meister aus Berlin bleibt weiter ungeschlagen.

Nächster herber Rückschlag für Frankfurt!

Die HELIOS GRIZZLYS Giesen haben einen Überraschungssieg gegen die United Volleys Frankfurt eingefahren. Nach einer 2:0-Führung kamen die United Volleys zwar noch mal ran, doch letztlich reichten den Grizzlys die sechs Matchbälle, um den Sieg einzufahren (3:1). Mann des Spiel auf Seiten der Gießener war Diagonalspieler Hauke Wagner. Frankfurt kassiert damit die zweite Pleite in Folge.

Die WWK Volleys Herrsching gingen nach dem 3:0-Erfolg gegen Düren mit Rückenwind ins Spiel gegen den Aufsteiger HEITEC Volleys Eltmann. Eltmann unterlag Herrsching mit 1:3 und liegt damit weiterhin abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. (Tabelle der Volleyball-Bundesliga der Männer)

Anzeige

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Der Meister bleibt ungeschlagen

Die BERLIN RECYCLING Volleys gewannen standesgemäß gegen die SWD powervolleys DÜREN in drei Sätzen. Berlin fährt damit den achten Sieg im achten Spiel ein und baut den Vorsprung an der Tabellenspitze aus.

Meistgelesene Artikel

Die favorisierten Herren der SVG Lüneburg besiegten die Netzhoppers KW-Bestensee ebenfalls mit 3:0. Die Netzhoppers konnten somit ihren Überraschungssieg im letzten Spiel gegen Frankfurt nicht wiederholen. 

Die Spiele im Überblick

Samstag, 16. November

HELIOS GRIZZLYS Giesen - United Volleys Frankfurt 3:1

WWK Volleys Herrsching - HEITEC Volleys Eltmann 3:1

BERLIN RECYCLING Volleys - SWD powervolleys DÜREN 3:0

SVG Lüneburg - Netzhoppers KW-Bestensee 3:0

Nächste Artikel
previous article imagenext article image