Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Berlin - Im Spitzenspiel zwischen dem VfB Friedrichshafen und den BR Volleys geht es hoch her. Linus Weber sorgt für die Vorentscheidung zu Gunsten des Spitzenreiters.

Sie können also doch noch verlieren: Nach acht Siegen in Folge haben die Berlin Volleys in der Volleyball-Bundesliga erstmals wieder eine Niederlage bezogen. (Tabelle der Volleyball-Bundesliga)

Im Topduell gegen Tabellenführer VfB Friedrichshafen unterlag das Team von Trainer Cedric Enard mit 1:3 (22:25, 27:29, 25:23, 22:25). Zur Erinnerung: Im Hinspiel waren die Berliner noch ohne Satzgewinn geblieben.

Der SPORT1-Volleytalk auf SPORT1, SpotifyApple PodcastsDeezer – und überall wo es Podcasts gibt!

Anzeige

In der leeren Max-Schmeling-Halle lieferten sich beide Teams insbesondere im zweiten und dritten Durchgang einen packenden Fight.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bitter: Zunächst ließen die Hauptstädter dabei drei Satzbälle ungenutzt - in Satz drei indes drehten die BR Volleys den Spieß trotz eines 21:23-Rückstands um.

Meistgelesene Artikel

Doch am Ende standen die Hauptstädter trotzdem mit leeren Händen da, weil ein Ass des glänzend aufgelegten Linus Weber Friedrichshafen in der Schlussphase des vierten Durchgangs schließlich vollends auf Siegeskurs brachte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image