vergrößernverkleinern
Bei den Volleyballerinnen des MTV Stuttgart gibt es Grund zur Freude
Bei den Volleyballerinnen des MTV Stuttgart gibt es Grund zur Freude © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Allianz MTV Stuttgart nimmt an der Gruppenphase der Champions League teil. Die Volleyballerinnen benötigen dafür kein Qualifikationsspiel.

Die Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart sind ohne ein Qualifikationsspiel in die Gruppenphase der Champions League eingezogen.

Stuttgart wurde genau wie der russische Klub Dinamo Moskau vom europäischen Dachverband CEV der Gruppe D zugeteilt, nachdem das finnische Team LP Salo seinen Start in der Königsklasse zurückgezogen hatte.

Der SPORT1-Volleytalk auf SPORT1, SpotifyApple PodcastsDeezer – und überall wo es Podcasts gibt!

Anzeige

In der Gruppe D warten in Eczacibasi VitrA Istanbul und Lokomotiv Kaliningrad zwei große Herausforderungen auf die Stuttgarterinnen. Die Gruppenphase soll nach bisheriger Planung in einem Turniermodus gespielt werden, der genaue Ort und Ablauf stehen aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend fest.

Es sei "in der jetzigen Situation die einzige Möglichkeit, vielleicht den Wettbewerb irgendwie spielen zu können", sagte Stuttgarts Geschäftsführer Aurel Irion.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image