Die spektakuläre Neuerung im Volleyball im Video
teilenE-MailKommentare

Am Sonntag finden die beiden Volleyball-Pokalfinals statt. SPORT1 überträgt das Damen-Finale LIVE im Free-TV und zeigt das Endspiel der Männer in Highlights.

Am kommenden Sonntag steigen in der SAP Arena Mannheim die Volleyball-Pokalfinals 2017/18. SPORT1 überträgt das Finale der Damen LIVE ab 16.25 Uhr und zeigt das Herren-Finale in Highlights.

Bei den Damen fordert der VC Wiesbaden den Dresdner SC heraus.

Das heißt, dass es im Vergleich zum letzten Jahr einen neuen Pokalsieger geben wird, denn Titelverteidiger Allianz MTV Stuttgart ist bereits ausgeschieden. Und auch der Meister und Vorjahres-Pokalfinalist SSC Palmberg Schwerin ist nicht mit dabei.

Wiesbaden hofft auf Titel-Premiere

Für Wiesbaden wäre dieser Titel eine Premiere, während die Dresdnerinnen zuletzt vor zwei Jahren den Pokal in die Höhe stemmen durften. Insgesamt gewann der SC in diesem Wettbewerb bereits vier Mal.

Dresden steht in der Volleyball Bundesliga aktuell auf dem zweiten Platz, fuhr gegen die fünftplatzierten Wiesbadenerinnen in dieser Saison zwei klare Siege ein und ist damit im Pokalendspiel in der Favoritenrolle.

Das Finale der Damen zeigt SPORT1 am Sonntag, den 4. März, ab 16.25 Uhr LIVE im Free-TV und im LIVESTREAM auf SPORT1.de.

Die tragische Geschichte von Jennifer Keddy

Daniela Fuß ist als Moderatorin in Mannheim vor Ort, als Kommentator fungiert Dirk Berscheidt. Ihm zur Seite steht der Ex-Nationalspieler Ralph Bergmann.

Finale der Männer in Highlights

Im Pokal-Endspiel der Männer tritt Titelverteidiger VfB Friedrichshafen gegen die Volleyball Bisons Bühl an. Erstmals in der Geschichte des Pokals gibt es damit ein rein baden-württembergisches Finale. Die Partie beginnt um 13.45 Uhr.

Im letzten Jahr sicherte sich Friedrichshafen den Cup gegen die Berlin Recycling Volleys, die diesmal bereits im Viertelfinale scheiterten. Gegen die Bisons aus Bühl sind die "Häfler" der eindeutige Favorit. In Sachen Fan-Unterstützung sind dagegen die Bisons ganz vorne. Sogar die Bühler Stadtkapelle reist mit nach Mannheim.

Die Highlights dieser Partie zeigt SPORT1 am Sonntag, den 4. März, ab 19 Uhr im Free-TV - direkt im Anschluss an das Frauen-Finale.

Challenge-System erstmals im Einsatz

In Mannheim kommt erstmals im Pokalfinale das Challenge-System zum Einsatz. Die Teams haben pro Satz zwei Challenge-Möglichkeiten, die sie nutzen können, um die Entscheidungen der Schieds- oder Linienrichter überprüfen zu lassen. Gewinnen sie eine Challenge, behalten sie diese auch. Sollte sich die Challenge als falsch erweisen, geht diese verloren. Überprüft werden können unter anderem Spielsituationen wie "Netzfehler", "Fußfehler", "Ball In/Aus" und "Antennen-Berührungen".

Außerdem wird es erstmalig eine Bewegungsdatenanalyse geben, d.h. eine Software misst mithilfe von eingebauten Sensoren im Trikot sowie einem umfassenden System rund um das Feld Ballgeschwindigkeit, Sprunghöhe der Spieler, Explosivität und Laufdistanz in Echtzeit. Diese Daten werden den Zuschauern live zur Verfügung gestellt.

Auch sind erstmals die Spielbälle mit den Logos der Finalteilnehmer bedruckt.

Die Sendezeiten der Pokalfinals im Überblick

Tag, Datum

Plattform

Uhrzeit

Programm

Info

Sonntag, 04.03.2018

SPORT1

16:25 Uhr LIVE

Volleyball DVV-Pokalfinale der Frauen
VC Wiesbaden – Dresdner SC

Kommentator: Dirk Berscheidt
 Moderatorin: Daniela Fuß

Sonntag, 04.03.2018

SPORT1

19:00 Uhr HIGHLIGHTS

Volleyball DVV-Pokalfinale der Männer
 VfB Friedrichshafen – Volleyball Bisons Bühl

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image