vergrößernverkleinern
Volleyball - Day 16: Baku 2015 - 1st European Games
Volleyball - Day 16: Baku 2015 - 1st European Games © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für die deutsche Nationalmannschaft ist bei der Volleyball-EM schon frühzeitig Schluss. Das Team von Bundestrainer Vital Heynen bekommt im Viertelfinale die nächste Klatsche gegen Bulgarien. (DATENCENTER: Die Viertelfinals bei der EM)

Für den Gewinner der European Games in Baku ist der Medaillentraum jäh ausgeträumt. Vor allem im Angriff war es eine enttäuschende Vorstellung.

Der LIVETICKER zum Nachlesen.

Anzeige

+++ Spielstand: Deutschland - Bulgarien 0:3 (19:25, 23:25, 23:25) +++

+++ Verdiente Niederlage +++

Das passt zu dem verkorksten Auftritt. Der bulgarische Block verwandelt gleich den ersten Matchball. Deutschland war hier einfach klar schlechter - vor allem im Angriff.

+++ Deutschland kämpft +++

Christian Fromm kommt zurück und gibt dem Team noch einmal einen Schub.

+++ Heynen nimmt noch einmal eine Auszeit +++

Sein Team verschenkt wieder einen Punkt. Bulgarien geht auf zwei weg und braucht noch sechs zum Halbfinale.

+++ Deutschland muss jetzt noch einmal kämpfen +++

Sebastian Schwarz legt ein Ass zum 17:17 hin. Jetzt wird es ganz wichtig.

+++ Bulgaren kontern +++

Dann leisten sie sich aber wieder leichte Fehler. Plötzlich steht es wieder unentschieden.

+++ Schöps geblockt +++

Trotzdem macht die Körpersprache der Deutschen jetzt Mut. Sie sind endlich giftiger und führen weiter.

+++ Lebenszeichen des Heynen-Teams +++

Jetzt kommt Deutschland noch einmal. Marcus Böhme serviert gut und plötzlich ist auch mehr Energie im Team. Bulgarien nimmt die Auszeit.

+++ Viel Glück für Bulgarien +++

Da kann man fast ausrasten, die Bulgaren spielen den Aufschlag an die Netzkante und von dort fällt er ins deutsche Feld, 5:6.

+++ Heynen sauer +++

Und die Schiedsrichter geben mal wieder einen Schmetterball der Deutschen Aus. Vital Heynen ist außer sich und bekommt per Videobeweis recht. Gelb für seine lautstarke Kritik gibt es dennoch.

+++ Auch der 2. Satz ist weg +++

Die Chance ist auch beim Satzball noch da, aber Denys Kaliberda schlägt in den Block. Deutschland macht einfach zu viele Fehler und steht jetzt unter Druck.

+++ Ass von Westphal +++

Dirk Westphal kommt für den Aufschlag rein und hat Erfolg. Ein Break muss noch her.

+++ Es fehlt der letzte Biss +++

Deutschland hatte die Chance, aber nutzt sie nicht, dann geht der Ball vom deutschen Block ins Aus, 18:21.

+++ Schwache Phase der Deutschen +++

Der Rhythmus ist wieder zum falschen Zeitpunkt weg. Die Bulgaren setzen sich wieder ab und sind aggressiver.

+++ Fragwürdige Entscheidung +++

Trotz Videobeweis bekommen die Bulgaren einen Punkt zugesprochen. Es sah aber so aus, als wäre der deutsche Angriff im Feld gewesen.

+++ Offenes Spiel mit vielen Blocks +++

Es bleibt spannend, aber Deutschland ist jetzt besser im Spiel und hält richtig dagegen.

+++ Kampa ist zur Stelle +++

Lukas Kampa blockt sehr gut und der Ausgleich ist geschafft. Mehr davon.

+++ Schöps gleich gut im Spiel +++

Guter Start für Jochen Schöps. Zwei erfolgreiche Angriffe und ein guter Aufschlag. Ausgleich!

+++ Grozer ausgewechselt +++

Vital Heynen gibt dem bisher schwachen Georg Grozer eine Pause. Jochen Schöps kommt für ihn.

+++ Ass von Kampa +++

Das hat das deutsche Team jetzt gebraucht. Lukas Kampa setzt den Aufschlag ins Feld.

+++ Aufschläge passen nicht +++

Also, mit so vielen Fehlern beim Service wird das nichts. Diesmal ist es Sebastian Schwarz. Vorher hatte auch Georg Grozer einen ins Aus geballert.

+++ Heynen stellt um +++

Bundestrainer Vital Heynen bringt mit Sebastian Schwarz und Denys Kaliberda neue Außenangreifer.

+++ Grozer noch nicht da +++

Am Ende des Satzes unterlaufen den Deutschen zu viele Fehler. Vor allem Georg Grozer ist nicht im Spiel. Die Bulgaren machen mit Blocks neun Punkte.

+++ Pech für Deutschland +++

Das ist Pech. Der Ball springt vom bulgarischen Block gerade noch ins Feld. Der erste Satz ist fast schon weg.

+++ Broshog haut ihn ins Aus +++

Schade! Nach einem starken Ballwechsel vergibt Tim Broshog die Chance. Bei 16:19 wird es eng.

+++ Richtig spekuliert von den Bulgaren +++

Marcus Böhme geht wieder auf das erste Tempo, aber der Block der Gastgeber ist zur Stelle.

+++ Broshog ist zur Stelle +++

Tim Broshog knüpft an das Belgien-Spiel an. Zwei starke Blocks. Ausgleich!

+++ Fromm mit wichtigen Aufschlägen +++

Christian Fromm liefert gute Aufschläge und zum ersten Mal steht der Block. Deutschland ist wieder dran.

+++ Gefährliche Phase +++

Deutschland muss jetzt aufpassen. Im Angriff fehlt die Konsequenz. Bulgarien zieht auf vier weg - Auszeit Deutschland.

+++ Bulgarien kommt in Schwung +++

Und nun führen die Bulgaren, weil Denys Kaliberda den Ball lang ins Aus schlägt. Die Gastgeber sind eine harte Nuss.

+++ Erster Punkt für Grozer +++

Georg Grozer zieht durch und holt sich sein erstes Erfolgserlebnis.

+++ Guter Auftakt der DVV-Männer +++

Nach langem Ballwechsel setzt Lukas Kampa den langen Marcus Böhme ein und der schmettert zum 1:1. Es sieht viel besser aus, als im ersten Spiel, wieder steht der Block und steht 3:2.

+++ Eine Veränderung in Startformation +++

Tim Broshog rückt in die erste Sieben. Das Block-Monster empfiehlt sich mit starken Leistungen gegen Belgien.

+++ Deutsches Team gern Außenseiter +++

Deutschlands Volleyballer fühlen sich nach dem Sieg im K.o-Duell gegen Belgien (3:0) bestens gerüstet - und genießen die Rollenverteilung. "Wir lieben die Underdog-Rolle", sagte Heynen vor der Revanche.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image