Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das DVV-Team schielt nach dem EM-Überraschungserfolg gegen Russland auf den nächsten möglichen Sieg gegen die Slowakei. Platz eins in der Gruppe winkt.

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen bewegt sich auf einem Höhenflug. Nach den Siegen über die Schweiz und Spanien gelang auch ein Überraschungserfolg gegen Mitfavorit Russland. Die Partie entschied sich im Tie-Break mit 3:2 nach Sätzen für Deutschland.

"Ich kann mich nicht erinnern, dass wir bei einem großen Turnier mal gegen Russland gewonnen haben. Ich bin seit 2006 dabei und habe das nie erlebt. Wir haben mit einer unglaublichen Mentalität gespielt, wir haben alles reingehauen", sagte Bundestrainer Felix Koslowski. (Die Volleyball-EM täglich LIVE im TV auf SPORT1)

Durch den Triumph und den später folgenden 3:2-Sieg von Gastgeber Slowakei über Weißrussland qualifizierte sich die Truppe um Weltstar Louisa Lippmann vorzeitig fürs Achtelfinale. Doch dabei will man es nicht bewenden lassen. Mehr soll her, will heißen: einer der obere Plätze in der Gruppe D, um schweren Brocken im Achtelfinale zu entgehen.

Anzeige

DVV-Team gegen Slowakei

Die ersten vier Ränge berechtigen zum Weiterkommen, Deutschland steht aktuell auf Rang zwei hinter der Slowakei, die punktgleich ist, aber das bessere Satzverhältnis hat. Im vierten und vorletzten Spiel bekommt es die Mannschaft von Koslowski mit ebenjenen Slowakinnen zu tun und hat die Chance, den ersten Platz zu erobern, sowie die Aussicht, am Ende einen der höheren Ränge zu bekleiden. (Volleyball-EM: Deutschland - Slowakei, Dienstag ab 19.55 Uhr im TV und Stream bei SPORT1)

Denn gegen den darauffolgenden Gegner sollte Deutschland keine großen Probleme haben. Es ist Weißrussland, das mit einem einzigen Punkt und einem Satzverhältnis von 3:9 auf dem fünften Platz rangiert. Gewinnt das DVV-Team beide Partien ohne Tie-Break, wäre sogar Platz eins sicher. (Volleyball-EM: Deutschland - Weißrussland, Mittwoch ab 19.55 Uhr im TV und Stream bei SPORT1)

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

"Wenn wir an unserem Maximallevel spielen, wenn wir uns dahin gepusht kriegen, emotional, leistungstechnisch, dann können wir gegen jede Mannschaft erstmal mitspielen", hatte Koslowski vor dem Russland-Spiel gesagt.

Das gilt ebenso für die Slowakei, die schwächer als Russland einzuschätzen ist.

So können Sie Deutschland - Slowakei LIVE verfolgen:

TV: SPORT1

Stream: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image