vergrößernverkleinern
FIVB Women's World Championship - Day 1
Maren Fromm beendete nach 11 Jahren ihre Karriere in der Nationalmannschaft © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Mit dem Aus der Schmetterlinge bei der Volleyball-WM geht das Kapitel Nationalmannschaft für Maren Fromm zu Ende. Der Abschied fällt tränenreich aus.

0:3 gegen die Dominikanische Republik – der perfekte Abschied blieb Maren Fromm verwehrt. Dennoch ließen sich die Mannschaftskameradinnen nicht abhalten zu feiern – und zwar ihre Nummer 4.

Mit lauter Musik und einem Plakat stürmten die Schmetterlinge die offizielle Pressekonferenz nach dem Spiel. Um sich würdevoll von ihrer Kapitänin zu verabschieden. Sofort schossen der sympathischen 32-Jährigen die Tränen in die Augen.

"Ich wusste nicht, dass die Mannschaft das geplant hat. Mir fehlen die Worte. Mein Herz blutet, dass ich dieses Team verlassen werde", sagte Fromm.

11 Jahre Nationalmannschaft

Nach 321 Länderspielen beendet die Außenangreiferin ihre Nationalmannschaftskarriere. Und bei ihrem letzten großen Turnier hat sie nochmal gezeigt, was für eine Ausnahmesportlerin sie ist.

Mit ihren guten Leistungen führte sie das junge Team auf den elften Platz. Auch wenn die Mannschaft den angestrebten Platz unter den Top 10 verpasst hat, überzeugte sie vor allem beim Sieg über den zweimaligen Olympiasieger aus Brasilien.

Zwei EM-Medaillen als Highlight

"Es war eine großartige Zeit, die ich niemals vergessen werde", erklärte Fromm auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Zu den Höhepunkte in ihrer Nationalmannschaftskarriere zählen zweifelsohne die EM-Silbermedaillen 2011 und 2013. Nachdem viele der damaligen Weggefährtinnen schon längst aus der Nationalmannschaft zurückgetreten sind, macht nun also auch Maren Fromm Schluss.  

"Wenn man sieht, was sie für eine Karriere hingelegt hat und was sie alles für Deutschland und die Nationalmannschaft geleistet hat, da kann man nur den Hut vor ziehen," sagte Bundestrainer Felix Koslowski.

Geschenke zum Abschied

Beim gemeinsamen Abendessen mit dem kompletten Team gab es dann auch noch ein Geschenk. Ein ganz besonderes Andenken - ein Spielball von ihrer aller letzten WM.

Dieser wird sicherlich einen Ehrenplatz im Zuhause von Maren Fromm einnehmen. Das Leben nach der Nationalmannschaft ist auch schon geplant, denn Ehemann Christian (ebenfalls Nationalspieler) wird weiterhin spielen.

Und Maren? Sie wird jetzt Spielerfrau und begleitet ihren Mann nach Polen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image