vergrößernverkleinern
Alexandra Trusova darf noch nicht bei Senioren-Wettbewerben starten
Alexandra Trusova darf noch nicht bei Senioren-Wettbewerben starten © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Alexandra Trusova gelingt als erste Eiskunstläuferin der Welt eine besondere Kombination mit einem Vierfach- und einem Dreifachsprung. Die Russin ist erst 14.

Als erster Eiskunstläuferin ist Alexandra Trusova aus Russland im Wettkampf eine Vierfach-Dreifach-Sprungkombination aus zwei Toe-Loops gelungen.

Zwei weitere vierfache Sprünge der erst 14 Jahre alten Moskauerin beim Junioren-Grand Prix im litauischen Kaunas wurden von den Preisrichtern nicht anerkannt.

Wegen ihres noch jugendlichen Alters darf Trusowa erst ab der Saison 2019/2020 bei Senioren-Wettbewerben an den Start gehen.

Als erster Mann hatte der damalige Weltmeister Elvis Stojko aus Kanada 1997 die Kombination aus vierfachem und dreifachem Toe-Loop sauber gelandet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image