vergrößernverkleinern
Aljona Savchenko gewann in Pyeongchang die Goldmedaille
Aljona Savchenko gewann in Pyeongchang die Goldmedaille © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nach nur fünf Monaten trennt sich ein US-Duo von der deutschen Paarlauf-Olympiasiegerin. Ein enttäuschender Saisonauftakt führt zum Aus.

Die noch junge Trainerkarriere von Paarlauf-Olympiasiegerin Aljona Savchenko liegt vorerst auf Eis. Nach nur fünf Monaten gemeinsamer Arbeit gaben Alexa Scimeca-Knierim und Chris Knierim am Sonntag die Trennung von der sechsmaligen Weltmeisterin bekannt. Das US-Duo hatte beim Grand-Prix-Auftakt Skate America in Everett/Washington nur den vierten Platz belegt.

"Was immer jetzt vor uns liegt, werden wir gemeinsam durchstehen. Es wird uns die nächsten Jahre bis Olympia 2022 tragen", sagte Chris Knierim. Das Paar hatte bei den Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang im Mannschafts-Wettbewerb die Bronzemedaille gewonnen

Savchenko bestätigte vor dem NBC-Mikrofon das Ende der Zusammenarbeit, nannte aber ebenfalls keine konkreten Gründe für die Entscheidung. Scimeca-Knierim und Knierim waren erst im September nach Oberstdorf gezogen, um dort täglich mit der gebürtigen Ukrainerin arbeiten zu können.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image